Glosse

Guten Morgen Hagen: Mieter seit Tagen ohne Heizung

Seit vergangener Woche funktioniert in drei Häusern in der Hartmannstraße die Heizung nicht.

Seit vergangener Woche funktioniert in drei Häusern in der Hartmannstraße die Heizung nicht.

Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa

Hagen.  In drei Häusern in Hagen ist seit Tagen die Heizung ausgefallen. Die Mieter fühlen sich drei Jahre zurückversetzt. LEG will Heizlüfter stellen.

Die Mieter aus der Hartmannstraße in Hagen fühlen sich drei Jahre in der Zeit zurückversetzt. Damals, im März 2018, fiel tagelang bei Minusgraden die Heizung aus. Die Mieter zitterten mit Winterjacken in ihren vier Wänden. Ganz so schlimm ist es jetzt zwar noch nicht, aber seit vergangenem Mittwoch lassen sich die Wohnungen bloß mit Föhn oder Backofen auf angenehmere Temperaturen bringen. „Über die Nacht kühlt es ganz schön aus“, schildert Mieter-Urgestein Günter Weber, der in einer der ehemaligen Eisenbahner-Wohnungen lebt.

Wohnungsgesellschaft LEG entschuldigt sich bei Hagener Mietern

Die Wohnungsgesellschaft LEG entschuldigt sich: „Fest steht: Jeder Ausfall dieser Art ist einer zu viel! Aber wir – und die von uns beauftragten Dienstleister – arbeiten hart daran, dass die Anlage so schnell wie möglich repariert wird“, so Sprecher Mischa Lenz. Monteure seien am selben Tag vor Ort gewesen.

Hintergrund sei eine Störungsmeldung im Brenner – „diese wurde noch vor Ort behoben, allerdings trat sie am nächsten Tag erneut auf. Die Fachfirma hat inzwischen den Werkskundendienst des Herstellers hinzugezogen, um das Problem schnellstmöglich zu beseitigen.“ Man hoffe, die Anlage bis spätestens Ende der Woche reparieren zu können. Bis dahin stellt die LEG kostenlos Heizlüfter zur Verfügung.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben