Polizei

Hagen: 20-Jähriger rettet Kinder vor Kollision mit einem Bus

Mit seinem mutigen Eingreifen hat ein 20-jähriger in Altenhagen verhindert, dass zwei Kinder unter einen Linienbus geraten.

Mit seinem mutigen Eingreifen hat ein 20-jähriger in Altenhagen verhindert, dass zwei Kinder unter einen Linienbus geraten.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Altenhagen.  Durch das beherzte Eingreifen eines Passanten konnte in Altenhagen ein schwerer Kinderunfall verhindert werden.

Dem mutigen Eingreifen eines Passanten ist es zu verdanken, dass in Altenhagen ein Kinderunfall verhindert werden konnte. Dabei wurde der 20-Jährige am Montag gegen 17 Uhr selbst verletzt.

Ein Linienbus der Hagener Straßenbahn fuhr an einer Ampel an der Einmündung Friedensstraße bei Grünlicht an, als zwei Kinder von der gegenüberliegenden Straßenseite die Fahrbahn überquerten. Der 20-Jährige erkannte die Gefahr für die ihm unbekannten Kinder, trat auf die Fahrbahn und nahm die Kinder beiseite, kollidierte aber seinerseits mit dem Bus. Die Kinder blieben unverletzt, der Mann kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Am Bus entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 Euro.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben