WP-Event

Hagen: Auktion mit Phoenix-VIP-Tickets und Tandoori-Kochkurs

| Lesedauer: 5 Minuten
Das Foto ist auf der Versteigerung 2018 entstanden, damals war Werner Hahn Auktionator. In diesem Jahr wird vieles anders. So findet das Event erstmals in der Hagener Stadthalle statt.

Das Foto ist auf der Versteigerung 2018 entstanden, damals war Werner Hahn Auktionator. In diesem Jahr wird vieles anders. So findet das Event erstmals in der Hagener Stadthalle statt.

Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.  Was bei der großen WP-Benefiz-Versteigerung in Hagen alles unter den Hammer kommt und was für die Besucher wichtig ist.

Es läuft. Es läuft richtig gut. Die Vorbereitungen für unsere Benefiz-Versteigerung sind in vollem Gange. Peu à peu trudeln Sachpreise und Gutscheine für das beliebte Event, das am Sonntag, 18. Dezember, in der Stadthalle Hagen stattfindet, in der WP-Stadtredaktion ein.

Und schon jetzt zeichnet sich ab: In diesem Jahr scheinen die Sponsoren besonders kreativ in der Auswahl ihrer Präsente zu sein. So spendiert die Volkshochschule einen Tandoori-Kochkurs. Die Leiterin der VHS, Bianca Sonnenberg, ist sich sicher, dass sich eine Menge Hagener für die indische Küche begeistern. Das glauben wir auch. Und sagen danke für die tolle Idee.

Trampolinspringen für bis zu 70 Personen

Yannik Zotzmann von der Trampolinhalle „Sprungwerk“ auf dem Elbersgelände lässt ebenfalls etwas ganz besonderes „springen“: Er bietet bis zu 70 Personen ein einstündiges „Springen im Freundes- oder Kollegenkreis“ an. Das „Sprungwerk“ öffnet dann nach einem Termin nach Absprache (von montags bis mittwochs) exklusiv für besagte Gruppe. Wir finden, das ist eine Super-Idee, die Teamgeist weckt.

Bummelpässe bei Familien beliebt

Die Hagener Schausteller haben uns fünf der gerade bei Familien beliebten Bummelpässe für den Weihnachtsmarkt zukommen lassen, und das griechische Restaurant Kipos zwei 50-Euro-Verzehrgutscheine.

Karten fürs Theater und VIP-Tickets für Phoenix

Das Theater Hagen spendiert jeweils zwei Karten für die Offenbach-Operette „Die schöne Helena“, fürs Ballett „Und immer tanzt … Giselle“, für die Puccini-Oper „La fanciulla del West“ und für das Sinfoniekonzert am 24. Januar. Und die Basketballer von Phoenix Hagen unterstützen die Benefiz-Auktion mit drei mal zwei der begehrten VIP-Tickets für ein Hauptrundenspiel in der Krollmann-Arena.

Ingo und Burkhard Adam von der Goldschmiede Adam im Sparkassen-Karree haben uns signalisiert, dass sie für die diesjährige Versteigerung ein besonders funkelndes Präsent beisteuern möchten, und auch der Städtepartnerschaftsverein Hagen bastelt derzeit noch an einer schönen Reise, die der Verein für die gute Sache spendiert.

Apropos gute Sache: In diesem Jahr begünstigen wir Luthers Waschsalon. Die Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr kümmert sich seit über 25 Jahren um bedürftige, obdachlose und einsame Menschen in Hagen. Die Einrichtung mit Sitz in der Körnerstraße 75 bietet den gestrauchelten Menschen „Pflege für Körper und Geist“.

Ein Raum für mehr Würde

Luthers Waschsalon ist gerade jetzt, in einer Zeit, wo die galoppierenden Energiekosten und die anhalte Inflation immer mehr Menschen hart trifft, auf Spenden angewiesen. Der komplette Erlös, der bei unserer Versteigerung, die die WP-Weihnachtsaktion „Ein Raum für mehr Würde“ flankiert, zusammen kommt, geht an die Einrichtung und hilft somit zahlreichen bedürftigen Menschen in Hagen.

Vor wenigen Tagen fand ein Vorort-Gespräch im Wasserlosen Tal statt, schließlich begleitet Volker Wolf als neuer Geschäftsführer der Stadthalle zum ersten Mal das WP-Event. Offene Fragen wurden zügig geklärt und frische Ideen ausgetauscht.

Und auch auf Sven Söhnchen wartet am 18. Dezember eine Premiere. Der in der Hagener Kulturszene tief verwurzelte und als launiger Moderator bekannte Mann wird erstmals für die WP-Veranstaltung den Auktionshammer schwingen.

Zur Erinnerung: Die Versteigerung wurde etliche Jahre von Werner Hahn geleitet, doch der bekannte Theatermann und Sympathieträger starb im September 2021.

Der Eintritt ist frei

Was die Besucher (wir rechnen mit 200 bis 300 Gästen, der Eintritt ist frei) am 4. Advent erwartet? Einen verschmitzt lächelnden Sven Söhnchen, dem es mit Charme und Witz sicherlich gelingen wird, die zahlreichen Sachpreise und Gutscheine für die gute Sache unters Volk zu bringen und eine etwa zweistündige Versteigerung mit Kult-Charakter.

Der Schnäppchenmarkt mit Präsenten für kleines Geld startet bereits um 11 Uhr, die Auktion dann um 12 Uhr. Für ein Gläschen Sekt, Kaffee und Snacks wird auch gesorgt.

Kostenloses Parken

Übrigens ist das Parken auf dem Stadthallen-Parkplatz am 18. Dezember für die Besucher der WP-Auktion kostenlos. Noch eine Bitte: Vergessen Sie nicht, Bargeld (auch Kleingeld) einzustecken; Kartenzahlung ist bei der Versteigerung nicht möglich.

Spendenkonto - wie man die Weihnachtsaktion unterstützen kann

Wer die Benefiz-Aktion unterstützen möchte, hier die Infos zu unserem eingerichteten Spendenkonto:Empfänger: WP-Weihnachtsaktion,Verwendungszweck: Waschsalon,Spendenkonto: DE 71 450 500 010 100 180 000.

Wichtig: Spender, die eine Quittung erhalten möchten, müssen unbedingt­ ihre Adresse und das Stichwort „WP-Weihnachtsaktion“ auf dem Überweisungsträger vermerken. Wir freuen uns über Kleinbeträge genauso wie über größere Summen.

Weitere Infos:

Luthers Waschsalon, eine Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr, besteht seit über 25 Jahren, seit 15 Jahren sind die Räume, in denen „Pflege für Körper und Geist“ angeboten werden, in der Körnerstraße 75 ansässig.

Luthers Waschsalon hat montags und donnerstags von 8.30 bis 11.30 Uhr geöffnet. In dieser Zeit werden Frühstück, Körper- und Wäschepflege sowie medizinische und zahnmedizinische Hilfe angeboten.

Mittwochs von 14 bis 16 Uhr hat die Einrichtung für Freizeitgruppen (z.B. Spiele- und Bastelnachmittage) geöffnet.

Die WP-Weihnachtsaktion hat Tradition. Seit vielen Jahren veranstaltet die WP-Stadtredaktion eine Benefiz-Aktion in der Adventszeit.

Im Laufe der Jahre sind dabei rund eine viertel Million Euro für unterstützungswürdige Einrichtungen oder Projekte zusammen gekommen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER