Gastronomie

Hagen: Darum eröffnet Burger-Restaurant im Kino noch nicht

Gastronom Fatih Zeytin will Mitte Oktober im Kino das Restaurant „Baba's  Streetfood" eröffnen. 

Gastronom Fatih Zeytin will Mitte Oktober im Kino das Restaurant „Baba's  Streetfood" eröffnen. 

Foto: Privat

Hagen-Mitte.  Noch fehlt die Genehmigung für die Außenwerbung, doch in zwei Wochen will das Restaurant „Baba’s Streetfood“ an den Start gehen.

Mit zweiwöchiger Verspätung will das Burger-Fast-Food-Restaurant „Baba­’s Streetfood“ im Cinestar-Komplex Mitte Oktober an den Start gehen.

In dem Restaurant, das Fatih Zeytin ursprünglich Ende September im ehemaligen spanischen Restaurant „Banderas“ eröffnet, sind die Handwerker auf der Zielgeraden. „Wir warten noch auf die Genehmigung der Stadt für unsere Außenwerbung, derzeit haben wir einen provisorischen Schriftzug angebracht“, sagt der 37-jährige Pächter, der seit zwei Jahren bereits ein „Baba’s Streetfood“-Restaurant mit gleichem Konzept im Iserlohner Kinogebäude am Kurt-Schumacher-Ring betreibt.

Der Gastronom sieht den Bereich im Erdgeschoss im Hagener Cinestar-Komplex als Fläche „für den schnellen Gast“ vor, die obere Etage soll eher zum gemütlichen Essen einladen.

Das „Babas’s Streetfood“ wird über insgesamt 120 Sitzplätze (davon 30 im Außenbereich) verfügen. https://www.wp.de/staedte/hagen/wie-geht-es-mit-den-restaurants-im-hagener-cinestar-weiter-id229571924.html

Für das italienische Restaurant „Il Mercato“, das sich ebenfalls im Kino-Gebäude befindet und das seit einigen Monaten geschlossen ist, geht die Suche für den bisherigen Pächter Aldo Graziano nach einem neuen Pächter weiter.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben