Freizeit

Hagen: Diese Weihnachtsmärkte locken Besucher am Wochenende

| Lesedauer: 4 Minuten
Der 55. Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Hagen.

Der 55. Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Hagen.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Hagen.  Am Wochenende haben die Menschen in Hagen die Qual der Wahl: Mehrere schöne Weihnachtsmärkte locken die Besucher.

Vorweihnachtliche Stimmung allerorten: Neben dem großen Weihnachtsmarkt in der City locken am Wochenende viele kleinere Märkte in Hagen Besucher an. Wir stellen sie vor und berichten, welche Highlights es jeweils gibt.

Romantischer Markt im Freilichtmuseum

Zu den beliebtesten Weihnachtsmärkten in der Region gehört seit vielen Jahren derjenige im Freilichtmuseum Hagen, der die Besucher mit illuminierten Fachwerkhäusern und geschmückten Hütten erwartet, in denen diesmal mehr als 85 handverlesene Aussteller Anspruchsvolles und Dekoratives aus Papier, Wolle, Stoff, Holz, Glas und Metall zeigen.

Als Markt der leisen Töne gibt es nur Live-Musik von Chören und Orchestern, Alphörnern sowie weihnachtlichen Jazz und Pop. Jeden Nachmittag besucht St. Nikolaus den Weihnachtsmarkt. Geöffnet ist am Freitag, 25. November, von 14 bis 21 Uhr sowie am Samstag und am Sonntag jeweils von 11 bis 21 Uhr.

Parken am Freilichtmuseum nicht möglich

Das Ticket für den Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum gilt als Eintritts- und Fahrkarte für die Hin- und Rückfahrt in allen VRR-Verkehrsmitteln (2. Klasse) in der Preisstufe B, bezogen auf das Tarifgebiet 58 (Hagen) und kostet 6 Euro für alle über 14 Jahren.

Entweder man reist mit Bahn und Bus direkt bis zum Museum an oder nutzt den kostenlosen Pendelbus, der am Samstag und Sonntag von den großen Ausweichparkplätzen (Westfalenbad, Otto-Ackermann-Platz/Höing, Buslinie 512 ab Parkplatz Eilper Straße/Frankfurter Straße) verkehrt. Bitte beachten: Parken direkt am Freilichtmuseum ist nicht möglich, die Parkplätze sind dort wegen der Pendelbushaltestellen Mangelware.

Nach zwei Jahren Pause wieder Weihnachtsmarkt im Volmetal

Nach zwei Jahren Pause findet der Volmetaler Weihnachtsmarkt wieder statt, er findet in diesem Jahr nicht auf dem Gelände der Märkischen Bank, sondern auf dem Außengelände der Bürgerhalle Dahl statt. Am Freitag von 17 bis 23 Uhr und am Samstag von 15 bis 23 Uhr gibt viele kreative Stände, Basteln für Kinder, Adventsgestecke und mehr. Am Sonntag wird der Weihnachtsmarkt diesmal nicht fortgesetzt.

Zehn Prozent des Erlös werden an verschiedene Institutionen in Dahl gespendet. Am Freitagabend spielt der Bläserchor des Hegerings Dahl, am Samstagnachmittag evangelische Posaunenchor Dahl und die Musikgruppe und der Chor der Grundschule Volmetal. Auch der Nikolaus besucht die Kinder im Volmetal.

Hasper Adventsfest vor der evangelischen Kirche

Zum Hasper Adventsfest auf dem Vorplatz der evangelischen Kirche Haspe laden die beteiligten Vereine sowie die evangelische Kirche und die Corbacher 20 am Freitag, 25. November, ab 17 Uhr. Am Samstag, 26. November, beginnt das Fest um 12 Uhr, um 15 Uhr startet zum ersten Mal die Kinder-Weihnachtsparade (140 Kinder samt Eltern, Großeltern und Freunden ziehen durch Haspe und singen anschließend in der evangelischen Kirche mit dem Kinder- und Jugendchor Hasper Angels). Beendet wird das kleine, gemütliche Adventsfest am Sonntag um 15 Uhr.

Das Programm in der Innenstadt

Auf dem großen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Hagen wird am Wochenende folgendes Kulturprogramm geboten: Freitag, 25. November, ab 16 Uhr: musikalische Zeitreise mit dem Trio Italia.

+++Lesen Sie auch: Hagen plant höhere Gebühren für Gratis-Sperrmüllabfuhr+++

Am Samstag, 26. November, ist „Irischer Tag“: 14.30 Uhr Alexandre Zindel spielt in der Konzertmuschel auf der Volkszither; 16.30 der Hagener Songwriter Björn Nonnweiler spielt auf der Gitarre, 18.30 Uhr „Wohnzimmer Band“ (die kleinste Rock-,Pop-, Blues-, Jazz-, Country- und Comedy-Band im Pott erstmals auf dem Weihnachtsmarkt in Hagen).

Am Sonntag, 27. November: 14.30 Uhr Desi & Salva Bucco (Playbacks im Duo mit handgemachter Musik), 16.30 Uhr Shanty Chor Voerde, 18 Uhr Stefan & Stefan (Rockcover-Duo).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER