Attacke in Hagen

Hagen: Faustschläge, Kopfnuss – Radlerin hat nur geklingelt

In der Straße Am Hohen Graben ist eine klingelnde Radfahrerin heftig attackiert worden. Mit Faustschlägen und Kopfnuss.

In der Straße Am Hohen Graben ist eine klingelnde Radfahrerin heftig attackiert worden. Mit Faustschlägen und Kopfnuss.

Foto: Michael Kleinrensing

Hagen-Mitte.  Brutale Attacke auf eine Radlerin in Hagen (54), die nur klingelte, um auf sich aufmerksam zu machen. Die Polizei bittet um Hilfe bei der Suche

In der Straße Am Hohen Graben in Hagen schlug eine junge Frau Donnerstagmorgen (12.05.2022) einer Radfahrerin mit der Faust in das Gesicht. Um 11.30 Uhr fuhr die 54-Jährige in Richtung Marktbrücke. Als sie die unbekannte weibliche Person sah, wollte sie mit Klingeln zur Warnung auf sich aufmerksam machen und dann passieren. Die Frau rastete jedoch unvermittelt aus und schlug der Hagenerin, die in der Zwischenzeit von ihrem Rad gestiegen war, zweimal mit der geballten Faust gegen die Lippe. Darüber hinaus gab die Täterin der 54-Jährigen eine Kopfnuss. Die Unbekannte entfernte sich daraufhin in Laufrichtung Marktbrücke.

+++ Hagen: „La Grange“ – Eine Hagener Institution verlässt den Emilienplatz +++

Unterschiedliche Zeugenbeschreibungen

Ein Zeuge kümmerte sich kurz um die leicht verletzte 54-Jährige und lief der Unbekannten dann vergeblich hinterher. Die angegriffene Hagenerin hatte bei Eintreffen der Polizei eine aufgeplatzte Lippe. Sie beschrieb die Täterin als etwa 20 Jahre alt, etwa 1, 60 Meter groß, dünn, sie habe lange dunkle Haare gehabt, die zu einem Pferdeschwanz gebunden waren. Ihr Erscheinungsbild sei „burschikos“ gewesen. Der Zeuge schätzte das Alter der Täterin auf ca. 14 bis 15 Jahre alt. Das Haar sei schulterlang und lockig gewesen. Er ergänzte zudem, dass sie eine helle Hose trug. Eine Fahndung im Nahbereich durch die Polizei verlief negativ. Zeugen, die Angaben zur Identität zu der Angreiferin machen können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 9862066 zu melden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben