Feuerwehr

Hagen: Feuer nach Unkraut-Vernichtung mit Gasbrenner

Die Unkrautvernichtung mit einem Gasbrenner hat in Hagen zu einem Einsatz der Feuerwehr geführt.

Die Unkrautvernichtung mit einem Gasbrenner hat in Hagen zu einem Einsatz der Feuerwehr geführt.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Hagen.  Ein 85-Jähriger hat in Hagen mit einem Gasbrenner Unkraut vernichtet. Das führt zu einem Einsatz der Feuerwehr.

Die Absicht, Unkraut mit einem Gasbrenner zu vernichten, ist in Hagen mit einem Feuerwehreinsatz geendet. Ein 85-jähriger Hagener hatte am Donnerstagnachmittag in der Böhmerstraße das Gerät im Bereich seiner Terrasse eingesetzt. Hierbei entzündete sich zunächst ein Busch. Der Rentner griff geistesgegenwärtig zum Gartenschlauch und versuchte das Feuer zu löschen.

Diese misslang jedoch und der Brand weitete sich auf die Fassade sowie die Rollladen des Einfamilienhauses aus. Letztlich entstanden bei dem Feuer einige Glutnester im Bereich des Dachstuhls.

Senior bei Löscharbeiten verletzt

Der 85-Jährige rief daraufhin lauthals um Hilfe. Nachbarn alarmierten umgehend die Feuerwehr, die den Brand schnell unter Kontrolle bekam. Der Senior wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Hagener Krankenhaus gebracht werden. Letztlich konnten nur durch viel Glück weitaus schlimmere Folgen verhindert werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben