Blaulicht

Hagen: Fußgänger schwer verletzt in Klinik geflogen

Ein Fußgänger wurde in Hagen von einem Auto erfasst.

Ein Fußgänger wurde in Hagen von einem Auto erfasst.

Foto: Thomas Nitsche

Hagen-Mitte.  Ein Fußgänger wird in Hagen von einem Auto erfasst und erleidet schwere Kopfverletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann in eine Klinik.

Ein Fußgänger ist bei einem Verkehrsunfall in Hagen am Graf-von-Galen-Ring schwer verletzt worden. Der Mann wurde an einem Fußgängerüberweg von einem Auto erfasst und erlitt bei dem Zusammenprall schwerste Kopfverletzungen.

Der Fußgänger wurde in Höhe der Germania-Apotheke von einem Auto erfasst, das in Fahrtrichtung Körnerstraße unterwegs war. Durch den Zusammenprall wurde der Mann auf die Motorhaube geschleudert.

In Bochumer Klinik geflogen

Beim Eintreffen der hinzugerufenen Rettungskräfte schwebte der Mann aufgrund der Schwere der Verletzungen in Lebensgefahr, teilte die Polizei-Leitstelle am Abend auf Nachfrage der Stadtredaktion mit. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber umgehend in eine Bochumer Klinik geflogen und wird dort behandelt. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an. Zum aktuellen Gesundheitszustand des Mannes konnte die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben machen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben