Polizei

Hagen-Haspe: Rollator-Fahrer gewaltsam Smartphone entrissen

Die Polizei Hagen hat die Ermittlungen aufgenommen. Gesucht wird ein Mann, der einem Rollator-Fahrer das Smartphone mit Gewalt entrissen hat.

Die Polizei Hagen hat die Ermittlungen aufgenommen. Gesucht wird ein Mann, der einem Rollator-Fahrer das Smartphone mit Gewalt entrissen hat.

Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.  Unglaublich: Ein E-Scooter-Fahrer hat einem körperlich eingeschränkten Mann mit Rollator in Hagen das Smartphone gewaltsam entrissen.

Ein 40-jähriger Rollatorfahrer ist am helllichten Tag Opfer eines dreisten Raubes geworden: Der körperlich eingeschränkte Mann war am Donnerstag gegen 11.40 Uhr in der Straße „Hüttenplatz“ in Hagen-Haspe unterwegs und telefonierte.

Plötzlich kam von hinten ein Unbekannter mit einem E-Scooter angefahren und entriss dem Mann sein Smartphone gewaltsam aus der Hand.

Im Anschluss flüchtete der Täter. Der 40-Jährige hatte aufgrund seiner Behinderung keine Chance, den Mann zu verfolgen.

Strafanzeige erstattet

Das Opfer erstattete kurz darauf bei der Polizeiwache Haspe Strafanzeige. Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung nach dem Unbekannten verlief ergebnislos.

Dieser wird als ca. 15 bis 25 Jahre alt beschrieben. Er soll eine schwarze Winterjacke mit teilweise grauen Streifen getragen haben. Der E-Scooter war schwarz und hatte kein Kennzeichen.

Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter 02331 - 986 2066.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER