Blaulicht Hagen

Hagen: Mann (41) bei Unfall an A 45-Auffahrt leicht verletzt

An der A45-Auffahrt in Hagen-Emst kam es am Donnerstag zu einem Unfall mit rund 16.000 Euro Sachschaden

An der A45-Auffahrt in Hagen-Emst kam es am Donnerstag zu einem Unfall mit rund 16.000 Euro Sachschaden

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Hagen.  An der A45-Auffahrt in Hagen-Emst kracht es: Ein Mann wird dabei leicht verletzt. Polizei schätzt Schaden auf 16.000 Euro.

Ein 41-Jähriger ist bei einem Unfall auf Hagen-Emst am Donnerstag leicht verletzt worden: Er war am Donnerstagmorgen um 7.45 Uhr mit seinem Golf unterwegs und wollte von der Straße Zur Hünenpforte auf die A 45 auffahren. Hierfür ordnete er sich in der Linksabbiegespur ein. Er übersah eine entgegenkommende, vorfahrtsberechtigte 59-Jährige mit ihrem Lupo. Es kam zum Zusammenstoß.

Unfall in Hagen: Autobahnauffahrt wird gesperrt

Durch die Wucht des Aufpralls wurden die beiden Autos gegen den Opel eines 31-Jährigen geschleudert, der im Bereich der Autobahnauffahrt stand. Der 41-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Eine Rettungswagenbesatzung brachte ihn in ein Krankenhaus.

+++ Lesen Sie auch: Corona in Hagen – alle Entwicklungen im Newsblog im Überblick +++

Die beiden VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt nach Angaben der Polizei bei mindestens 16.000 Euro. Die Polizei musste die Kreuzung der Autobahnauffahrt für die Unfallaufnahme in beide Fahrtrichtungen sperren. Hierdurch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben