Baustelle

Hagen: Marktbrücke wird Stück für Stück Geschichte

Die Bagger fressen die Marktbrücke in Hagen förmlich auf.

Die Bagger fressen die Marktbrücke in Hagen förmlich auf.

Foto: Alex Talash

Hagen.  Der Abriss der Marktbrücke in Hagen ist in vollem Gange. Nicht mehr lange und das Bauwerk ist Geschichte.

Die tonnenschwere Marktbrücke wird seit einigen Tagen abgerissen. Vor einigen Tagen hatten noch Tänzer des neu gegründeten Westdeutschen Tanztheaters auf der Baustelle getanzt – jetzt undenkbar.

Die Marktbrücke wird Stück für Stück von drei großen Baggern abgerissen und soll einem Neubau weichen. Der Innenstadt-Verkehr wird deswegen bereits seit Wochen weiträumig umgeleitet. Während der 15-monatigen Bauphase ist die Überquerung der Volme auf dem Märkischen Ring für den Autoverkehr nicht mehr möglich, der Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeführt.

Ende 2021 soll die neue Brücke stehen

Die Bauarbeiten hatten mit dem Abschluss der Arbeiten am Kreisel an der Eilper Straße begonnen. Wenn alles nach Plan läuft, soll Ende 2021 die neue Brücke stehen.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben