Polizei Hagen

Hagen: Neuer Diensthund für die Polizei geht in die Lehre

„Hawk“ soll künftig als Drogenspürhund für die Hagener Polizei arbeiten.

„Hawk“ soll künftig als Drogenspürhund für die Hagener Polizei arbeiten.

Foto: Polizei Hagen

Hagen.  Die Hagener Polizei erhält Verstärkung in Form eines neuen Diensthundes. „Hawk“ wird zwei Jahre ausgebildet.

Die Hagener Polizei hat Zuwachs in Form des neuen Diensthundes „Hawk“ bekommen. Mit zarten acht Wochen zog „Hawk“ bei seinem neuen Herrchen ein. Der neue Diensthund stammt aus der Landeszucht der Polizei NRW und begann bereits mit dem Einzug bei seinem neuen Besitzer die Ausbildung zum Diensthund.

In knapp zwei Jahren darf „Hawk“ sich dann offiziell „Schutzhund“ nennen und erhält im Anschluss für die Verwendung als Rauschgiftspürhund noch eine spezielle Fortbildung. Zum Vorbild kann er sich dabei seinen großen Bruder „Dark“ nehmen, der ebenfalls als Diensthund bei einem Beamten lebt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben