Einbrecher

Hagen: Nun sucht Polizei mit Bild nach Einbrecher aus Video

Der Einbrecher in der Houbenstraße in Hagen.

Der Einbrecher in der Houbenstraße in Hagen.

Foto: Polizei Hagen

Hagen.  Das Video vom Einbruch in Hagen war ein Internet-Hit. Jetzt sucht auch die Polizei mit Bildern nach dem Täter. Denn es war nicht die einzige Tat.

Diesem Einbrecher konnte man quasi live bei der Arbeit zusehen: Rund sechs Minuten dauerte das Video, das Sebastian Simon aus Hagen Anfang September bei Facebook gepostet hatte und das sich dann rasend schnell im Internet verbreitete. Der Mann mit der weißen Hose, der darauf zu sehen war, wollte in das Haus in der Houbenstraße einbrechen – und die Überwachungskamera hatte das gefilmt.

Das wollte sich der Hausbesitzer keinesfalls gefallen lassen und hoffte mit dem Video auf Hinweise. Die Polizei sah diese private Fahndung damals kritisch: „Grundsätzlich ist die Polizei für Fahndungsmaßnahmen in Video und Bild verantwortlich. Zuerst müssen unserer Ermittler allen anderen Hinweisen zur Ergreifung des Täters nachgehen“, so damals Polizeisprecher Sebastian Hirschberg. Doch jetzt geht die Polizei selbst mit Bildern des mutmaßlichen Einbrechers an die Öffentlichkeit. Denn ist offensichtlich noch für einen weiteren Fall verantwortlich.

Mit Hebelwerkzeugen und Glasschneider

Rückblick: Am 2. September kam es gegen 14.15 Uhr zu dem versuchten Wohnungseinbruch in der Houbenstraße in Hagen. Der bislang unbekannte Mann hatte sich der Terrassentür durch den Garten genähert und versucht, diese mit mehreren verschiedenen Hebelwerkzeugen gewaltsam zu öffnen. Nachdem ihm dies nicht gelang, benutzte er auch einen Glasschneider, scheiterte jedoch damit. Er flüchtete dann, weil ein Nachbar auf den Einbruchsversuch aufmerksam geworden war.

Der gleiche Täter, so die neue Erkenntnis der Polizei, drang wenige Tage später in Niedersachsen in ein Haus ein. Er hatte am 9. September zwischen 10.30 Uhr und 11.15 Uhr im etwa 150 Kilometer entfernten Ort Hilter erfolglos versucht, die Terrassentür aufzuhebeln. Nachdem ihm dies nicht gelang, schlug er eine Scheibe ein und erbeutete 1700 Euro Bargeld.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die den Mann erkennen. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei Hagen unter der Rufnummer 02331 - 986 2066 zu melden. Hinweise nimmt zudem jede weitere Polizeidienststelle entgegen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben