Einkaufen in Hagen

Hagen: Öffnungstermin für Rathaus Galerie weiter unklar

Die Parkgarage der Rathaus Galerie wurde durch das Hochwasser überflutet. Ein Minibagger lädt nach der Katastrophe Schlamm in einen Container.

Die Parkgarage der Rathaus Galerie wurde durch das Hochwasser überflutet. Ein Minibagger lädt nach der Katastrophe Schlamm in einen Container.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Hagen-Mitte.  Mit Hochdruck arbeitet man nach der Flutkatastrophe an der Behebung der Schäden in der Hagener Rathaus Galerie. Wie der aktuelle Stand ist.

Unermüdlich arbeitet man in der Hagener Rathaus Galerie daran, sobald wie möglich wieder öffnen zu können. „Nach wie vor können wir aber leider keinen genauen Termin für eine Wiedereröffnung nennen. Wir arbeiten weiterhin mit Hochdruck an der Behebung der Schäden und befinden uns stetig in enger Abstimmung mit den Behörden“, so Center-Manager Christoph Höptner, der auf eine Wiedereröffnung zum Ende des Jahres hofft, aber auch hierzu noch keine verbindliche Aussage treffen kann.

Rathaus Galerie Hagen: Perspektive für Rewe-Markt und Dialysezentrum

Zumindest eine Perspektive zeichnet sich ab: Der Rewe-Markt, der über einen separaten Zugang verfügt, sowie das Dialysezentrum, sollen möglicherweise schon eher wieder öffnen dürfen, sofern die Stromversorgung sichergestellt ist. Das Hauptproblem ist nach wie vor die Versorgung mit Strom: Die Wassermassen haben die komplette Sicherheitstechnik zerstört: Brandmeldeanlage, Sprinkleranlage, die automatischen Türen – nichts geht. Das muss es aber, bevor die Türen zum Shopping-Center wieder für die Kunden und Besucher öffnen.

„Wir gehen weiterhin schrittweise vor. Die Planung sieht jetzt zunächst vor, dass sowohl der Rewe als auch das Dialysezentrum eher geöffnet werden können. Aber auch hier können wir noch keine genauen Termine nennen.“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben