Blaulicht

Hagen: Polizei überprüft mehr als 200 Jugendliche

Polizei, Ordnungsamt und Jugendamt kontrollierten mehr als 200 Jugendliche in Hagen.

Polizei, Ordnungsamt und Jugendamt kontrollierten mehr als 200 Jugendliche in Hagen.

Foto: Silas Stein / dpa

Hagen.  Einsatz gegen Jugendkriminalität: Die Polizei Hagen kontrollierte an neuralgischen Punkten. Zwei Jugendliche verbrachten die Nacht im Gewahrsam

Am vergangenen Freitag und Samstag hat die Hagener Polizei zusammen mit Mitarbeitern des Ordnungs- und des Jugendamtes Kontrollen zur Verhinderung der Jugendkriminalität durchgeführt. An neuralgischen Punkten in der Innenstadt, am Hauptbahnhof aber auch in Altenhagen und Wehringhausen wurden mehr als 200 Personen kontrolliert.

Mehrere Verstöße festgestellt

Hierbei mussten die Beamten mehrfach einschreiten. In sieben Fällen konnten Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt werden. In einem Fall mussten die Ermittler eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz fertigen.

Zwei unbelehrbare Personen verbrachten die Nacht im Polizeigewahrsam. Zudem sprachen die Beamten 25 Platzverweise aus und stellten darüber hinaus eine sogenannte Shisha sicher. „Positiv festzustellen ist, dass sich viele junge Menschen sehr freundlich und kooperativ verhielten und meist ihren verursachten Müll selbst weggeräumt haben“, so die Polizei. Weitere Kontrollen sind geplant.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben