Polizei Hagen

Hagen: Überfall im Stadtgarten - 47-Jähriger verletzt

Die Polizei fahndet im Stadtgarten in Hagen. Zwei junge Männer werden gesucht.

Die Polizei fahndet im Stadtgarten in Hagen. Zwei junge Männer werden gesucht.

Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.  Ein 47-Jähriger wurde im Hagener Stadtgarten von zwei jungen Männern überfallen - am helllichten Tag. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Zu einem Raubdelikt auf einem Fußweg im Hagener Stadtgarten kam es am Montag, 18. Oktober. Dort wurde ein 47-Jähriger gegen 15.30 Uhr von zwei Männern angesprochen. Er hielt sein Handy in der Hand. Sie fragten ihn, ob sie sein Mobiltelefon benutzen könnten. Der Hagener lehnte dies ab.

Daraufhin versuchte einer der Räuber, ihm das Handy zu entreißen. Sein Kumpan stach ihm annähernd zeitgleich mit einem Gegenstand, vermutlich mit einem Messer, von hinten in den Oberschenkel.

Danach liefen die Täter ohne Beute bergauf davon. Ein Passant verständigte wenig später die Polizei und Rettungskräfte.

Der erste Räuber wird als zirka 20 Jahre alt und 175 cm groß beschrieben. Er trug eine schwarze Jacke, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe.

Der Mann mit dem mutmaßlichen Messer wird als dunkelhäutig und ebenfalls 20-Jährig beschrieben. Er war ähnlich groß und trug eine weiße Jacke, eine schwarze Hose, sowie weiße Nike-Sneaker.

Um Zeugenhinweise wird gebeten

Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer kann Angaben zu den beschriebenen Personen, deren Aufenthaltsort oder weiteren Fluchtweg tätigen? Hinweise nimmt die Polizei unter 02331 986 2066 entgegen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben