Heimat-Check

Hagen und Breckerfeld: Wie ist es um Sauberkeit bestellt?

Waste-Watcher wie Cihan Housseinoglou (Ordnungsamt) und Sebastian Lummel (HEB) sichern Beweise in illegal abgelagertem Müll in Hagen.

Waste-Watcher wie Cihan Housseinoglou (Ordnungsamt) und Sebastian Lummel (HEB) sichern Beweise in illegal abgelagertem Müll in Hagen.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Hagen.  Wie beurteilen Sie die Sauberkeit in Ihrem Wohnumfeld? Das ist eine von 14 Fragen beim Heimat-Check für Hagen und Breckerfeld. Machen Sie mit.

Waste-Watcher sind seit einigen Monaten in Hagen unterwegs. Engagierte Mitarbeit des Hagener Entsorgungsbetriebs und der Stadt, die für mehr Sauberkeit sorgen und Übeltäter aufspüren sollen. Aber reicht das?

Wie beurteilen Sie, liebe Leser, die Sauberkeit in Ihrem Wohnumfeld. Das ist eine der Fragen, die Sie beim großen Heimatcheck beantworten können.

Stimmungsbild für Hagen und Breckerfeld

In 14 verschiedenen Kategorien ist Ihre Meinung gefragt. Am Ende entsteht so für Hagen und Breckerfeld im Jahr der Kommunalwahl ein repräsentatives Stimmungsbild. Die Ergebnisse unserer Umfrage werden wir Ihnen noch vor den Sommerferien in unserer Zeitung präsentieren. Vor der Kommunalwahl, die am 13. September stattfindet, werden wir die Politik mit den aktuellen Trends konfrontieren.

Mitmachen können Sie online unter der Adresse www.wp.de/heimatcheck-hagen.de. Und wer möchte, kann an unserem Gewinnspiel teilnehmen und wird über unseren Newsletter über alles, was sich in Hagen und Breckerfeld tut, auf dem Laufenden gehalten. Zu gewinnen gibt es 10x2 Ruhrtopcards.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben