Polizei Hagen

Hagen: Verwirrte Frau raubt Kundin in Bäckerei aus

Die Hagener Polizei kann eine offenkundig gestörte Räuberin fassen.

Die Hagener Polizei kann eine offenkundig gestörte Räuberin fassen.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Hagen.  Eine 35-Jährige aus Altena hat eine Kundin in einer Bäckerei überfallen. Die Täterin kam in die Psychiatrie.

Die Kundin einer Bäckerei in der Bahnhofstraße ist am Dienstag von einer offensichtlich verwirrten Frau bedroht und beraubt worden.

Die 31-jährige Hagenerin stand gegen 11 Uhr am Verkaufstresen, als plötzlich eine komplett schwarz gekleidete und maskierte Frau hereinstürmte und ihr die Bäckertüte aus der Hand riss. Zudem zog die 35-Jährige aus Altena vehement an der Geldbörse ihres völlig überraschten Opfers und rief „Lass das Portemonnaie los, sonst stech ich Dich ab!“ Anschließend flüchtete die Täterin mit der Beute in Richtung Elberfelder Straße.

Sofort alarmierte Polizisten konnten die Frau im Bereich dort stellen und vorläufig festnehmen. Da die Gefasste einen verwirrten Eindruck machte und sich in der Vergangenheit bereits in psychiatrischer Behandlung befand, wurde sie in einer entsprechenden Einrichtung untergebracht. Weder das geraubte Portemonnaie noch ein Messer konnten von den Beamten entdeckt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben