Nach Trennung

Hagener lauert seiner Ex-Partnerin auf und bedroht Polizei

Der Randalierer drohte den Polizisten in Hagen sie umzubringen.

Der Randalierer drohte den Polizisten in Hagen sie umzubringen.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Hagen.  Zuerst drosch er auf den Begleiter seiner Ex ein, dann bedroht er zwei Polizisten mit dem Tode: Ein Mann (52) aus Hagen landete im Gewahrsam.

Die Trennung von seiner ehemaligen Lebensgefährtin macht einem 52-jährigen Hagener offenbar zu schaffen. Jedenfalls sah sich die Frau am späten Dienstagabend genötigt, die Polizei zu alarmieren, weil er ihr und ihrem Bekannten (37) aufgelauert hatte und gewalttätig wurde.

Als die Hagenerin und ihr Begleiter gegen 23 Uhr in Eppenhausen nach Hause kamen, erwartete sie dort der Ex-Partner. Sofort schlug er auf den 37-Jährigen ein.

Bereits einige Tage zuvor war der Verflossene aus der Wohnung der Frau verwiesen worden, zudem hatte die Polizei ein Rückkehrverbot ausgesprochen. Doch das störte ihn nicht, denn als die Polizisten diesmal in der Wohnung eintrafen, gebärdete er sich zunehmend aggressiver und wollte das Haus nicht verlassen.

Die Beamten fackelten nicht lange, legten ihm Handschellen an und nahmen ihn mit ins Gewahrsam. Auf dem Weg ins Polizeipräsidium beleidigte und bedrohte er sie mit dem Tode. Nur mit der Kraft mehrerer Polizisten konnte der alkoholisierte Randalierer in die Zelle gesperrt werden.

Keiner der Beamten wurde bei dem Vorfall verletzt. Dagegen erlitt der 37-jährige Begleiter der Frau leichte Verletzungen, die ambulant behandelt werden mussten.

Den aggressiven Hagener erwarten jetzt Anzeigen wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen die Staatsgewalt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben