Corona

Hagener Theater spielt frühestens Anfang März wieder

Das Hagener Theater reagiert auf die Auswirkungen der Pandemie und bleibt bis mindestens Anfang März geschlossen. 

Das Hagener Theater reagiert auf die Auswirkungen der Pandemie und bleibt bis mindestens Anfang März geschlossen. 

Foto: Yuliana Falkenberg.

Hagen  Aufgrund der Pandemie hat sich die Hagener Theaterleitung dazu entschieden, den Spielbetrieb frühestens Anfang März wieder aufzunehmen.

Angesichts der jüngsten Entwicklungen der Corona-Pandemie und der verordneten oder empfohlenen Maßnahmen zu deren Bekämpfung hat sich die Theaterleitung in Hagen entschieden, den Spielbetrieb, sofern er dann erlaubt ist, erst Anfang März wieder aufzunehmen.

Sollte eine Öffnung des Hauses für das Publikum zuvor möglich sein, ist das Theater Hagen darauf vorbereitet und wird den dann zu erlebenden neuen Spielplan sofort in der Presse und auf der Homepage (www.theaterhagen.de) bekannt geben.

Probenbetrieb wird bis voraussichtlich Anfang Februar eingestellt

Als weitere Schutzmaßnahme wird der Probenbetrieb in allen Sparten bis voraussichtlich Anfang Februar eingestellt. Tätigkeiten, die für die Aufrechterhaltung des Theaterbetriebs notwendig sind sowie dringend zu erledigenden Arbeiten zur Vorbereitung von Produktionen und der Erstellung digitaler Alternativprogramme kann nachgegangen werden.

Die Theaterkasse bleibt vorerst bis Mitte Februar geschlossen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben