Blaulicht

Hagen: Jugendliche ruft Polizei ohne Grund – Familie lacht

Eine 16-Jährige aus Hohenlimburg wählte am Mittwoch den Polizei-Notruf und sorgte darauf für einen Einsatz. Später gab sie an, sie wollte nur testen, ob tatsächlich auch Einsatzkräfte kommen.

Eine 16-Jährige aus Hohenlimburg wählte am Mittwoch den Polizei-Notruf und sorgte darauf für einen Einsatz. Später gab sie an, sie wollte nur testen, ob tatsächlich auch Einsatzkräfte kommen.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Hohenlimburg.  Eine 16-Jährige aus Hohenlimburg wählte den Polizei-Notruf um zu testen, ob tatsächlich auch Einsatzkräfte kommen

Eine 16-Jährige aus Hohenlimburg wählte am Mittwoch gegen 7.40 Uhr grundlos den Notruf der Polizei und löst so einen Einsatz aus. Die Hagenerin rief die Nummer 110 an, legte auf und reagierte dann mehrfach nicht auf Rückrufe von der Leitstelle. Diese schickte schließlich eine Streifenwagenbesatzung zu der Wohnanschrift.

Jugendliche wollte Notruf nur testen

Die Beamten trafen die Heranwachsende in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Oeger Straße an. Sie habe den Notruf der Polizei gewählt, um zu testen, ob tatsächlich Einsatzkräfte vor Ort erscheinen, erklärte die 16-Jährige. Sie und ihre Familienangehörigen lachten dabei über den Missbrauch des Notrufes. Die Polizei fertigte eine Strafanzeige.

+++ Lesen Sie auch: Hagen: Diebin im Baumarkt erwischt - Drogenanbau fliegt auf +++

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben