Polizei

In Hagen von Lkw erfasst – 41-Jähriger außer Lebensgefahr

Auf der B7 in Hagen hat ein Lkw einen Fußgänger erwischt.

Auf der B7 in Hagen hat ein Lkw einen Fußgänger erwischt.

Foto: Alex Talash

Hagen.   Auf der Wehringhauser Straße in Hagen ist ein 41-Jähriger von einem Lkw schwer verletzt worden. Inzwischen ist er außer Lebensgefahr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schlimmer Unfall in Hagen: Auf der Wehringhauser Straße hat am Mittwochmittag ein Lastwagen einen 41 Jahre alten Fußgänger erfasst. Der Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Dortmunder Klinik geflogen.

Update: Mann ist außer Lebensgefahr

Am Donnerstagmorgen sagte ein Polizeisprecher, der Mann befinde sich außer Lebensgefahr: "Er konnte von der Intensivstation auf die Normalstation verlegt werden." Indes verdichten sich die Indizien, dass der 41-Jährige unter Einfluss von Alkohol und Drogen stand.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam der 41-Jährige auf dem rechten Gehweg dem Lkw einer 50-Jährigen entgegen, der in Stop-and-Go-Geschwindigkeit unterwegs war. Als der Mann das Führerhaus passiert hatte, prallte er plötzlich gegen die Beifahrerseite und wurde auf den Gehweg zurückgeschleudert.

41-Jähriger von Laster erwischt: War Alkohol im Spiel?

Warum der 41-Jährige von dem Laster erwischt wurde, ist noch unklar. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Dortmunder Krankenhaus. Die B7 wurde in beide Richtungen gesperrt, der Verkehr in der Innenstadt geriet ins Stocken. Um 13.50 Uhr gab die Polizei in Richtung Bahnhof eine Spur wieder frei.

Hier finden Sie mehr Nachrichten, Videos und Fotos aus Hagen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik