Breckerfeld

Isabell Gräfe macht Ausbildung bei der Stadt Breckerfeld

Isabell Gräfe ist die neue Auszubildende bei der Stadt Breckerfeld. Das Ziel von Hauptamtsleiter Jürgen Seuthe (links) und Bürgermeister André Dahlhaus ist es, für den eigenen Bedarf im Rathaus auszubilden. Foto:Jens Stubbe

Isabell Gräfe ist die neue Auszubildende bei der Stadt Breckerfeld. Das Ziel von Hauptamtsleiter Jürgen Seuthe (links) und Bürgermeister André Dahlhaus ist es, für den eigenen Bedarf im Rathaus auszubilden. Foto:Jens Stubbe

Breckerfeld.   Am 1. August hat die 19-jährige Isabell Gräfe ihre Ausbildung bei der Stadt Breckerfeld begonnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kürzer wäre ihr Weg zur Arbeit nur, wenn sie eine Wohnung direkt im Rathaus der Stadt Breckerfeld hätte. Isabell Gräfe wohnt direkt gegenüber. Wenn sie an ihrem Schreibtisch im Hauptamt sitzt und aus dem Fenster blickt, kann sie ihr Zuhaus sehen.

Das aber war nicht der Grund dafür, dass sie sich um eine Ausbildungsstelle bei der Stadt Breckerfeld beworben hat.

„Mein Ziel war es schon, in der Umgebung zu arbeiten. Aber ich denke, dass mir Büroarbeit liegt. Der Beruf ist abwechslungsreich. Und ich habe eine gewisse Sicherheit.“

30 Mitarbeiter im Rathaus

Das gilt für die 19-Jährige, die am Anne-Frank-Gymnasium in Halver ihr Abitur gemacht hat und am 1. August ihren ersten Arbeitstag im Rathaus hatte, aber auch für ihren Arbeitgeber – die Stadt Breckerfeld.

„Seit Jahren bilden wir selber aus“, sagt Bürgermeister André Dahlhaus. Denn verbunden ist damit der Wunsch, die jungen Menschen nach drei Jahren in den mittleren Verwaltungsdienst übernehmen zu können.

30 Mitarbeiter verrichten ihren Dienst im Rathaus der Hansestadt. „In aller Regel ist es uns so möglich, den jungen Menschen auch eine Perspektive zu geben“, sagt Jürgen Seuthe, Leiter des Haupt- und Personalamtes der Stadt Breckerfeld.

Blockunterricht an einer Berufsschule

Jungen Menschen, die als Voraussetzung mindestens die Fachoberschulreife mitbringen müssen und dann in eine dreijährige Ausbildung starten können.

„Im Laufe dieser Zeit durchlaufen sie bei uns im Rathaus alle Ämter“, erklärt Jürgen Seuthe weiter. „Daneben gibt es einen Blockunterricht an einer Berufsschule und spezielle Seminare am Südwestfälischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Hagen.“

Dabei ist es auch für Kommunen nicht einfacher geworden, Auszubildende zu finden. „Die Konkurrenz untereinander aber auch zu anderen Branchen spüren wir durchaus“, sagt Jürgen Seuthe. „Umso glücklicher sind wir, wenn uns gelingt, junge Menschen zu finden, die aus dem Ort kommen, sich mit Breckerfeld identifizieren.“

Bewerbung bis 7. September

Auch für das Ausbildungsjahr 2019 sucht die Stadtverwaltung Breckerfeld wieder einen Auszubildenden. Die Bewerbungsfrist endet am 7. September. Auskunft bei Gabi Allefeld, Tel. 02338/80933.

>>> VIER ÄMTER IN DER STADTVERWALTUNG

  • Die Stadtverwaltung gliedert sich in vier Bereiche. Das Haupt- und Personalamt wird von Jürgen Seuthe geleitet.


  • Der Kämmerei steht Sandra Schüler vor.


  • Andreas Bleck leitet das Ordnungs- und Sozialamt.


  • Joachim Fliß ist für das Bauamt verantwortlich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben