Polizei

Jugendlicher durch Messerstiche in Hagen schwer verletzt

Großeinsatz am Freitagabend am Hauptbahnhof in Hagen: Ein Jugendlicher ist bei einem Angriff mit einem Messer schwer verletzt worden.

Großeinsatz am Freitagabend am Hauptbahnhof in Hagen: Ein Jugendlicher ist bei einem Angriff mit einem Messer schwer verletzt worden.

Foto: Alex Talash

Hagen.   Bei einer Auseinandersetzung auf dem Bahnhofsvorplatz in Hagen ist ein 16-Jähriger mit einem Messer schwer verletzt worden. Der Täter flüchtete.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Jugendlicher ist am Freitagabend bei einer Auseinandersetzung auf dem Bahnhofsvorplatz schwer verletzt worden. Der 16-Jährige war nach Angaben von Zeugen mit einem Messer angegriffen worden.

Er hat offenbar Stichwunden an Hals und an der Schulter erlitten. Nach medizinischer Erstversorgung wurde er mit einem Rettungswagen in eine Hagener Klinik gebracht.

Polizei Hagen bestätigt „einen Vorfall“

Die Polizei Hagen bestätigte am Abend lediglich, dass es „einen Vorfall“ gegeben habe. Details konnten die Beamten noch nicht preisgeben. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen hatten beobachtet, dass der 16-Jährige aus einer Gruppe junger Männer heraus zunächst angesprochen und dann offenbar attackiert worden war. Auf der Fläche zwischen Busbahnhof und Bahnhofsgebäude war es zu dem Angriff gekommen.

Passanten beschimpfen Rettungskräfte

Während des Einsatzes hatte der Rettungswagen eine Busspur so blockiert, dass die Busse die Engstelle vorübergehend nicht passieren konnten. Passanten hatten dafür kein Verständnis und beschimpften die Retter.

Der Zugang zum Hauptbahnhof war während des Rettungseinsatzes und während der Spurensicherung durch die Ermittler gewährleistet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (20) Kommentar schreiben