Bahnhofshinterfahrung Hagen

Laster kippt um – Fahrer in Führerhaus eingeschlossen

Hinter den Erdhaufen sieht man Teile des umgekippten lasters. Daneben Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Foto: Mike Fiebig

Hinter den Erdhaufen sieht man Teile des umgekippten lasters. Daneben Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst. Foto: Mike Fiebig

Hagen-Mitte.   Auf der Baustelle der Bahnhofshinterfahrung ist es bei einem Lkw-Fahrer wohl zu einem internistischen Notfall gekommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beim Abladen einer größeren Menge Erdreich ist am Nachmittag gegen 15.45 Uhr auf der Baustelle der Bahnhofshinterfahrung ein Laster umgekippt. Der Fahrer (52) fiel beim Umkippen des Fahrzeugs im Führerhaus des Muldenkippers quasi von seinem Sitz herunter auf die Beifahrerseite.

Dabei prallte er so stark gegen die Tür, dass er schwer verletzt im Führerhaus liegen blieb und sich nicht selbst aus dem Laster befreien konnte. Feuerwehr und Rettungskräfte eilten über die Sedanstraße auf die Baustelle. Es wurde ein Rettungshubschrauber gerufen, der den verletzten Lkw-Fahrer in eine neurochirurgische Klinik im Ruhrgebiet flog. Weitere Verletzte gab es nicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik