Unfall

Brand nach Reifenplatzer - alle Spuren auf A1 bei Hagen frei

Hagen.  Erst platzte ein Reifen, dann brannte der Lkw: Nach zeitweiser Vollsperrung läuft auf der A1 bei Hagen der Verkehr Richtung Köln wieder normal.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die A1 bei Hagen war in Richtung Köln wegen eines Feuerwehreinsatzes am Freitagmorgen gesperrt. Dort hatte ein Lkw gebrannt. Der Verkehr staute sich im Berufsverkehr auf mehreren Kilometern Länge. Am Nachmittag wurden alle Fahrspuren wieder freigegeben.

Fahrzeug brannte komplett aus

Wie es von der Polizei Dortmund hieß, sei ein Reifenplatzer die Ursache für den Brand gewesen. Verletzt wurde niemand. Das Fahrzeug samt Ladung brannte komplett aus. Die Feuerwehr musste dabei immer wieder Glutnester löschen.

Wegen der Rauchentwicklung war die Autobahn zwischen Hagen-Nord und Westhofener Kreuz zunächst in beiden Richtungen vollgesperrt. In Richtung Bremen wurde der Verkehr über einen Rastplatz umgeleitet.

Durch die Außentemperaturen von deutlich unter 0° C gefror laut Polizei zum Teil das Löschwasser der Feuerwehr auf der Fahrbahnoberfläche. Streudienste kamen zum Einsatz und streuten die betroffenen Stellen auf der Fahrbahn ab. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben