Polizei

Halloween-Schminke verwirrt Helfer nach schwerem Unfall

Schwerer Verkehrsunfall auf Emst.

Foto: Alex Talash

Schwerer Verkehrsunfall auf Emst. Foto: Alex Talash

Emst.   Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es in der Halloweennacht in Hagen im Stadtteil Emst gekommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es in der Halloweennacht auf Emst gekommen.

Gegen 1.30 Uhr befuhr ein 26-jähriger Pkw-Fahrer die Emster Straße in Richtung Innenstadt. Kurz vor der Kreuzung Karl-Ernst-Osthaus-Straße verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Ampelmast.

Das Fahrzeug drehte sich um die Ampel. Der Fahrer und seine beiden Begleiterinnen (21, 23) wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Alkohol getrunken

Der Rettungsdienst musste zunächst vor Ort feststellen, welche Verletzungen echt waren, da die Insassen von einer Halloweenparty kamen und sich täuschend echt geschminkt hatten. Ein Atemtest der Polizei ergab, dass der 26-jährige Fahrer Alkohol getrunken hatte.

Im Krankenhaus wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

Zusätzlich droht ihm weiterer Ärger: Der Fahrer soll nach Zeugenaussagen auf einem Supermarkt-Parkplatz illegal seine Fahrkünste präsentiert haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik