Gastronomie

Neues Angebot: „Mr. Potato“ in der Hagener City eröffnet

„Mr. Potato" (im Bild Mitarbeiterin Neslihan Baday und Betreiber Deniz Erpul) hat planmäßig eröffnet.   

„Mr. Potato" (im Bild Mitarbeiterin Neslihan Baday und Betreiber Deniz Erpul) hat planmäßig eröffnet.   

Foto: Yvonne Hinz / WP/Yvonne Hinz

Hagen.  Ofenkartoffeln und mehr gibt es jetzt bei „Mr. Potato“ der in der Mittelstraße. Die Weinbar zwei Häuser weiter ist hingegen noch geschlossen.

Neues aus der Hagener Gastronomie: Zum geplanten Termin hat „Mr. Potato“ in der Mittelstraße 8 eröffnet. Betreiber Deniz Erpul und sein Team bieten neben Ofenkartoffeln in vielen Variationen auch Baguettes, Suppen und mehr an. Der Gastro-Betrieb in der Fußgängerzone hat ab sofort täglich von 9 bis 23 Uhr geöffnet.

Weinbar noch immer nicht eröffnet

Zwei Häuser weiter hat die Wein- und Champagnerbar, die bereits vor Wochen (Anfang Juni) eröffnet werden sollte, allerdings noch immer geschlossen. „Der Pächter wartet noch immer auf die Konzession“, teilt Udo Krollmann, Besitzer der Immobilie in der Mittelstraße 8, in der sich auch die vor zwei Wochen eröffnete Phoenix-Geschäftsstelle samt Fan-Shop befindet, auf Nachfrage unserer Zeitung mit.

„Herzog’s“ schon wieder geschlossen

Ortswechsel: An der Eppenhauser Straße 104 deutet der verwaiste Schaukasten am Restaurant „Herzog’s“ an, dass der Pächter der ehemaligen „Alten Feuerwache“ schon nach knapp vier Monaten die Segel gestrichen hat.

Pächter Fotios Stefanidis bestätigt, dass er das bayrische Restaurant Ende Juni geschlossen habe. Der Stress, Ärger mit dem Personal und das Pendeln zwischen München (dort betreibt er einen weiteren Gastro-Betrieb) und Hagen sei ihm zu viel geworden. Bis Ende Januar laufe nun allerdings noch sein Pachtvertrag, deshalb suche er einen Nachfolger für die Räumlichkeiten samt gutbürgerlichem Inventar.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben