Feie

Oktoberfest in Breckerfeld erstmals mit Frühschoppen

Volles Zelt und die Gletscherfetzer auf der Bühne: So feiert Breckerfeld das Oktoberfest des Fördervereins des Löschzugs.

Volles Zelt und die Gletscherfetzer auf der Bühne: So feiert Breckerfeld das Oktoberfest des Fördervereins des Löschzugs.

Foto: Archiv/Alex Talash

Breckerfeld.   Gletscherfetzer spielen zweimal beim Oktoberfest der Feuerwehr. Reservierung für Mitglieder des Fördervereins bis 22. September möglich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schützenfesterfahren ist er, der Breckerfelder, bereits seit Jahrhunderten. Was für die Oktoberfeste so recht noch nicht gilt. Aber der Förderverein des Löschzugs Breckerfeld ist auf gutem Weg, die bajuwarischen Festivitäten zu perfektionieren: Seit Jahren steigen die zünftigen Feten im Zelt, 2018 (27. und 28. Oktober) zum ersten Mal mit Frühschoppen am Sonntag statt mit Hütten-Party und Discjockey am Freitagabend.

Dirk Schöneberg ist derjenige, bei dem die Oktoberfest-Fäden zusammenlaufen. „Mit dem Frühschoppen wollen wir einen neuen Akzent setzen“, sagt das Mitglied der Löschgruppe Breckerfeld, „damit reagieren wir auch auf Anregungen, die die Besucher an uns herangetragen haben.“

Viel Arbeit für Ehrenamtliche

Von der Organisation her ändert sich für die Ehrenamtlichen, die sich ja sonst um Brandschutz und Menschenrettung verdient machen, wenig. „Der Aufwand ist nicht vergleichbar mit unserem Sommerfest“, sagt Dirk Schöneberg. „Es gibt im Vorfeld mehr zu tun als an den Tagen selbst.“ Ein Zeltwirt nebst Team sowie ein Sicherheitsdienst sorgen dafür, dass zumindest einige Feuerwehrleute sich an diesem Wochenende aufs Feiern konzentrieren können. Aber: „Einige Kollegen stellen auch während des Oktoberfestes die Einsatzbereitschaft sicher“, sagt Dirk Schöneberg, „wir haben alle Fahrzeuge besetzt.“

Der Sonntag ist neu – die Band nicht. An beiden Tagen spielen die Gletscherfetzer aus Perlesreuth im Bayrischen Wald. „Der Kontakt ist durch die Freundschaft der Feuerwehren zustande gekommen“, so Schöneberg, „mittlerweile sind sie fester Bestandteil des Festes. Bei den knappen Karten am Samstag waren einige enttäuscht, dass sie die Truppe nicht erleben konnten. Jetzt spielen sie ja an beiden Tagen.“

Los geht es im Festzelt zwischen Marktplatz und Feuerwache am Samstag, 27. Oktober, ab 18 Uhr. Der Frühschoppen am 28. Oktober beginnt um 11 Uhr. An beiden Tagen gibt es original Oktoberfest-Bier. Die Karten kosten jeweils 10 Euro – am Sonntag inklusive 0,3-Liter-Freigetränk – im Vorverkauf. Unter allen, die am Sonntag zwischen 11 und 13 Uhr ein Kontrollarmband erhalten, werden bei einer Tombola Preise im Gesamtwert von 300 Euro verlost.

>> Infos zum Kartenverkauf

Mitglieder des Fördervereins können bis zum 22. September Karten unter dirk.schoeneberg@feuerwehr.breckerfeld.de oder 02338/9158251 ordern. Der reguläre Vorverkauf startet dann am 28. September. Karten gibt es in der Gaststätte Stippstihe, bei Radio Schuhr sowie bei der Raiffeisen-Genossenschaft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben