Breckerfeld

Ostermann und Flür: Neue Hausarzt-Praxis für Breckerfeld

| Lesedauer: 3 Minuten
Durch die Wiederbelebung der Praxis in der Neue Straße verbessern Dr. Michael Ostermann (Foto) und sein Kollege Dr. Martin Flür die medizinische Versorgung in Breckerfeld. 

Durch die Wiederbelebung der Praxis in der Neue Straße verbessern Dr. Michael Ostermann (Foto) und sein Kollege Dr. Martin Flür die medizinische Versorgung in Breckerfeld. 

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Breckerfeld.  In ihrer neuen Hausarztpraxis in Breckerfeld kümmern sich Dr. Michael Ostermann und Dr. Martin Flür gemeinsam um ihre Patienten.

Mit Dr. Michael Ostermann und Dr. Martin Flür bekommt Breckerfeld gleich zwei neue Hausärzte. Die beiden Mediziner sind bereits ein eingespieltes Team, denn sie arbeiten auch im Gevelsberger Praxisnetzwerk, der Gemeinschaftspraxis im Gesundheitszentrum Neue Mitte, zusammen. Anfang November haben sie zusätzlich eine Zweigpraxis in Breckerfeld (Neue Straße 3) eröffnet, um die hausärztliche Versorgung vor Ort zu verbessern.

„Dabei wechseln wir uns ab, sodass die Praxis in Breckerfeld immer von einem von uns besetzt ist“, erklärt Ostermann. „Ich bin vor einer Weile nach Ennepetal gezogen – und wohne somit praktischerweise mittig zwischen den beiden Praxisstandorten.“ Zurzeit ist die Praxis in Breckerfeld nur am Vormittag zwischen 8 und 11.30 Uhr geöffnet. Anfang des kommenden Jahres soll jedoch eine weitere Praxis-Mitarbeiterin dazukommen. Sobald die Verstärkung da ist, wollen die beiden Ärzte die Sprechzeiten auf den Nachmittagsbereich ausweiten.

+++Lesen Sie auch: Kinderärzte in NRW drohen mit Praxen-Schließung+++

Praxis erfährt viel Zuspruch

Viele Breckerfelder sind bereits auf die neue Praxis aufmerksam geworden: „Wir haben viel Zuspruch bekommen und mussten eigentlich gar keine Werbung machen“, zieht Ostermann nach den ersten Wochen Bilanz. Eine kleine Eröffnungsfeier sei dennoch für das Frühjahr geplant, sofern sich die Corona-Lage bis dahin wieder beruhigt habe. Das Praxisteam spürt aber schon jetzt deutlich: „Der Bedarf an zusätzlicher hausärztlicher Versorgung ist in Breckerfeld definitiv da.“

Dr. Ostermann, der in seiner Freizeit die Konzertgesellschaft Gevelsberg leitet, begann seine Karriere als Neurochirurg und wechselte dann in die Innere Medizin. In seiner Zeit an der Universitätsklinik Frankfurt führte er schwerpunktmäßig Nierentransplantationen durch. Zusätzlich machte er seinen Facharzt für Urologie. Auch im Bereich Palliativmedizin und Naturheilverfahren hat sich der Mediziner fortgebildet. Sein Kollege Dr. Flür zählt neben der Inneren Medizin auch die Hämatologie und die Onkologie zu seinen Fachgebieten. In Breckerfeld werde aber die dringend benötigte hausärztliche Versorgung im Mittelpunkt stehen.

+++ Lesen Sie auch: So funktioniert Rückkehr des Impfzentrums in Hagen +++

Praxisräume wurden modernisiert

Bevor die beiden Mediziner in ihren neuen Praxisräumen Patienten versorgen konnten, war zunächst eine umfassende Modernisierung nötig. Die Räumlichkeiten hatten bereits seit den 1950er Jahren verschiedene Arztpraxen beherbergt, standen zuletzt jedoch leer. Die schnelle Arbeit der beauftragten Betriebe hat das Ärzte-Team beeindruckt: „Die Handwerker haben es geschafft, in nur einem Monat eine ganze Praxis hochzuziehen. Das ist schon eine bemerkenswerte Leistung.“ Dabei seien die Räumlichkeiten in dem denkmalgeschützten Gebäude von den Fußböden, über die Toiletten bis hin zur Technik an allen Ecken und Enden erneuert worden. Die Kassenärztliche Vereinigung und die Bezirksregierung Arnsberg, die gezielt die hausärztliche Versorgung im ländlichen Raum vorantreiben wollen, haben die neue Praxis dabei mit Fördermitteln unterstützt.

So kann man die Mediziner erreichen

Die Mediziner Michael Ostermann und Martin Flür, kümmern sich in der Neue Straße 3, 02338/9153112, um ihre Patienten.

Die aktuellen Sprechzeiten zwischen 8 und 11.30 Uhr sollen im kommenden Jahr ausgeweitet werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben