Einkaufen in Hagen

Penny ab April in Bahnhofsnähe

Der Discounter Penny zieht in das ehemalige Aldi-Ladenlokal in Bahnhofsnähe. Dadurch wird das Graf-von-Galen-Karree deutlich belebt. 

Foto: Michael Kleinrensing

Der Discounter Penny zieht in das ehemalige Aldi-Ladenlokal in Bahnhofsnähe. Dadurch wird das Graf-von-Galen-Karree deutlich belebt. 

Hagen-Mitte.   Der Discounter Penny zieht im April ins Graf-von-Galen-Karree am Bahnhof. Bis Oktober war dort Aldi beheimatet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Discounter Aldi hat am 14. Oktober im Graf-von-Galen-Karree seine Türen geschlossen, drei Monate später verkündet Penny sein Kommen an gleicher Stelle.

„Mitte/Ende Februar sollen die Umbauarbeiten starten, die Eröffnung des neuen Discounters ist für Mitte April geplant“, erklärt Thomas Sahmland, Objekttechniker im Graf-von-Galen-Komplex am Hauptbahnhof.

700 Quadratmeter Verkaufsfläche

Die Verkaufsfläche des neuen Penny-Marktes sei etwa 700 Quadratmeter groß, hinzu kämen Lagerflächen, so Sahmland. Penny gehört zur REWE-Gruppe.

Discounter Aldi hat in den vergangenen Monaten einige seiner Märkte in Hagen geschlossen (u.a. in Oberhagen). Im Gegenzug wurde im Herbst an der Ecke Eilper Straße/Kurfürstenstraße ein moderner, 1200 Quadratmeter großer Aldi-Stolzmarkt eröffnet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik