Einzelhandel

Rathaus-Galerie in Hagen mit einem Monat Verspätung eröffnet

Die  Rathaus-Galerie in Hagen ist eröffnet.

Die Rathaus-Galerie in Hagen ist eröffnet.

Foto: Martina Döbler

Hagen.   Brandschutzmängel hier, Brandschutzmängel da. Schluss damit. Mit fast einem Monat Verspätung öffneten jetzt die Geschäfte der Rathaus-Galerie in Hagen ihre Türen. Pünktlich um acht Uhr. Zum eigentlichen Eröffnungstermin war nur für Elektronikriese Saturn der Startschuss gefallen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mittwochabend gab es Grünes Licht. Oberbürgermeister Erik O. Schulz hatte um 20.51 Uhr den Betreibern von Hagens neuem Shoppingcenter die Genehmigung überreicht. Die entscheidende Abschlusssitzung hatte länger gedauert als geplant. Vorbei das rund vierwöchige Warten auf die Eröffnung der Rathaus-Galerie. Am ursprünglich geplanten Eröffnungstermin am 14. Oktober, hatte nur Elektronikriese Saturn seine Türen öffnen dürfen.

"Es war eine schwere Geburt"

Diesmal öffnete sich nicht bloß die Pforte an der Mittelstraßen-Front, sondern auch der Eingang Friedrich-Ebert-Platz sowie die Gastro-Zeile am Seiteneingang Rathausstraße. "Es war eine schwere Geburt", gab Hagens regierender Oberbürgermeister Erik O. Schulz zu. Er hofft aber auch darauf, dass sich solche Babys oft als besonders widerstandfähig erweisen.

Aber anders als noch vor der ursprünglich geplanten Eröffnung, standen einen Monat später nur 70, 80 Menschen erwartungsfroh vor der Tür. Dazu gehörten auch Heidemarie und Gerhard Runte. "Unsere Neugierde ist sehr groß. Wir freuen uns auf die neuen Geschäfte. Und als Rentner hat man ja morgens Zeit. Wenn, dann wollen wir auch von Anfang an dabei sein und nicht erst um elf oder zwölf Uhr." Durchwachsen fiel das Fazit von Galerie-Gast William Müller aus: "Ich war schon um 6.45 Uhr hier. Der Bau an sich gefällt mir gut. Aber ich denke, der Mix der Geschäfte könnte besser sein."

Gleiche Firma wie beim BER-Flughafen

75 Shops beherbergt Hagens neues Shoppingcenter. Die wegen Brandschutzmängeln gescheiterte Eröffnung der Rathaus-Galerie in Hagen war durch einige pikante Noten bereichert worden. Unter anderem war im Hagener Shoppingcenter die gleiche Firma tätig wie am immer noch nicht eröffneten Berliner Flughafen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben