Kleinkunst

Rösner mit Gernhardt-Abend in Hohenlimburg

Christoph Rösner in voller Aktion.

Christoph Rösner in voller Aktion.

Foto: Heinz-Werner Schroth

Hohenlimburg.   Christoph Rösner begeisterte jetzt damit „sein“ Publikum im restlos ausgeverkauften Restaurant Fachwerk an der Herrenstraße.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Premiere an der Herrenstraße – „Nimm es hin, dass ich was Besond’res bin.“ Hausherr Christoph Rösner begeisterte jetzt damit „sein“ Publikum im restlos ausgeverkauften Restaurant Fachwerk an der Herrenstraße. Kleinkunst vom Allerfeinsten stand dort am Samstag auf dem Programm.

Christoph Rösner brachte nämlich sein brandneues Programm zur gefeierten Premiere.

Robert Gernhardt, den „Großdichter“ unter den zeitgenössischen Dichtern, hatte Christoph Rösner sich mit viel Respekt, mit ganz viel Liebe und noch mehr Humor vorgenommen und den gedichteten Nonsens wie den zwischenmenschlichen Tiefgang des 1937 in Reval/Estland geborenen und 2006 viel zu früh gestorbenen Gernhardt mit rezitativer Kraft, vollem Körpereinsatz, sprühendem Witz und einfühlsamer Stimme zum Leben erweckt.

Rösner forderte seinem Publikum in den besinnlichen, unsinnigen und absolut kurzweiligen 90 Minuten einiges an Konzentration, Humorbereitschaft und Empathie für den Dichter der großen und der kleinen Dinge ab.

Hemmungsloses Gelächter, donnernder Applaus und betroffene Grabesstille, waren der Lohn für diesen weinseligen, witzigen und nachdenklichen Kleinkunstabend.

Gregor Hippler ist völlig begeistert

Gregor Hippler, Leiter des Rahel-Varnhagen-Kollegs, zeigte sich hingerissen von dieser Vorstellung: „Seit den Sechzigern lese und verehre ich Gernhardt, und ich war skeptisch, hatte ich doch gedacht, alles von Gernhardt zu kennen. Ich hätte nie gedacht, dass Christoph Rösner mir noch etwas Neues von Gernhardt und in dieser Expressivität nahebringen könnte. Ich bin völlig begeistert.“

Das neue Programm

Das neue Kleinkunstprogramm im Café Fachwerk für das 1. Halbjahr 2019 gibt es bereits online. Dann sind bereits 12 Veranstaltungen geplant, nachzulesen unter www.cafefachwerk.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben