Unfall

Schwerer Unfall auf A 1 in Hagen- Hubschrauber im Einsatz

Am Montag ist es zu einem schweren Unfall auf der A 1 in Hagen gekommen. Dieses Kurierfahrzeug war darin verwickelt.

Am Montag ist es zu einem schweren Unfall auf der A 1 in Hagen gekommen. Dieses Kurierfahrzeug war darin verwickelt.

Foto: Alex Talash

Hagen.  Wieder einmal legte ein schwerer Unfall auf der A1 den Verkehr in Hagen still. Diesmal allerdings war es kein klassischer Stauenden-Unfall.

Ein Pritschenwagen-Fahrer fuhr am Montag gegen 9.24 Uhr auf der Autobahn 1 in Richtung Köln zwischen den Anschlussstellen Hagen-West und Volmarstein. Kurz vor dem Rastplatz Eichenkamp verlor der Fahrer offenbar aufgrund von Sekundenschlaf die Kontrolle über seinen Wagen, kollidierte auf der Mittelspur mit einem Kurierfahrzeug.

Das Kurierfahrzeug wurde auf die rechte Spur gedrückt und dieses kollidierte mit einem weiteren Lkw. Der Fahrer des gerammten Lkw, ein 38-jähriger Hagener, wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann ins Krankenhaus.

Aufgrund des Einsatzes musste die A1 bis 10.15 Uhr komplett gesperrt werden. Bei dem Unfall staunten die Polizisten nicht schlecht: Bei dem Kurierfahrzeug waren alle Reifen abgefahren. Möglicherweise wird das noch Folgen für den verletzten Fahrer haben. Während der Unfallaufnahme staute sich der Verkehr auf mehreren Kilometern zurück.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben