Fachausschuss in Hagen

Stadt zieht Vorlage zu Hotelplänen an Feithstraße zurück

Ein Überblick: Das Hotel soll gegenüber dem Rektorat entstehen.

Ein Überblick: Das Hotel soll gegenüber dem Rektorat entstehen.

Hagen.  Die politischen Beratungen bezüglich des geplanten Hotels an der Feithstraße geraten in Stocken. Das hat unterschiedliche Gründe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die neuen Hotelplanungen für das Grundstück Feithstraße 149 gegenüber von der Hauptverwaltung der Hagener Fernuniversität geraten zumindest in den politischen Beratungen ins Stocken. Die Hagener Bauverwaltung hat nach den ersten kontroversen Diskussionen in der Sitzung der Bezirksvertretung Mitte sowie den formulierten Beschwerden aus der Bürgerschaft ihre Beratungsvorlage für den heutigen Stadtentwicklungsausschuss zunächst wieder zurückgezogen.

Baudezernent Henning Keune begründete diesen ungewöhnlichen Schritt damit, dass man die Beteiligung der Nachbarschaft an dem Verfahren noch einmal sauber abprüfen wolle, so dass man ein „belastbares Ergebnis“ vorlegen könne. Gleichzeitig wies er im Gespräch mit der Stadtredaktion darauf hin, dass es bei der vorliegenden Bauvoranfrage lediglich um planungsrechtliche Belange gehe. Weitere Details wie Stellplatzfragen seien in dieser Phase noch nicht Gegenstand der Prüfung. Daher seien entsprechende Anwohnerbedenken unbegründet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben