Szene

Steampunk-Fans starten Zeitreise im Freilichtmuseum Hagen

Schrille Kostüme und gediegenes Ambiente: Zum Steampunk-Picknick treffen sich Anhänger der Szene im Freilichtmuseum.

Schrille Kostüme und gediegenes Ambiente: Zum Steampunk-Picknick treffen sich Anhänger der Szene im Freilichtmuseum.

Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.   Für ein Steampunk-Picknick bietet das Freilichtmuseum Hagen eine außergewöhnliche Kulisse. Und das liegt nicht nur an den historischen Maschinen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es ist eine Zeitreise an einem historischen Ort. An einem, dessen Fabriken genau zu jener Zeit aktiv waren, in der der Startpunkt dieser Reise in die Zukunft liegt. In der Kaiserzeit. Die wiederum ist die Basis für die Anhänger des Steampunks, die aus der Vergangenheit heraus in eine erdachte Zukunft reisen.

Picknick für Steam Punks

Hagen, 20.08.17: Steam Punk erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Im Freilichtmuseum Hagen trafen sich diesmal Anhänger der Szene zum Picknick.
Picknick für Steam Punks

Kostümiert und mit abenteuerlichen Erfindungen

Und so ist das Steampunk-Picknick im Freilichtmuseum Hagen so besonders, das zahlreiche Anhänger der Bewegung sich auf den Weg ins Mäckinger Bachtal gemacht haben. Kostümiert und mit den abenteuerlichsten Erfindungen.

Steampunk ist eine Bewegung, Steampunk ist aber auch so etwas wie eine Familie. Eine, in der das Teilen von Wissen eine große Rolle spielt. Maker heißen diejenigen, die oft mit althergebrachten Techniken kleine Ma schinen oder abgewandelte Produkte als Kunstwerke entwickeln. Der Entstehungsprozess ist kein wohlgehütetes Geheimnis. Wer wissen will, wie etwa aus einem historischen Koffer ein kleiner Käfig mit einem Vierbeiner entstanden ist, muss nur fragen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben