Kommentar

SUV-Dichte in Hagen: Es wird Fahrern viel zu leicht gemacht

Redakteur Mike Fiebig.

Redakteur Mike Fiebig.

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Mike Fiebig glaubt, dass man mit seinem klimaunfreundlichen Verhalten in Hagen viel zu leicht durchkommt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ich bin für Umwelt- und Klimaschutz, aber ich kann mich ganz gut hineinversetzen in diejenigen, die sich die dicken Straßenschiffe kaufen. Das Geld ist da, die Autoindustrie baut und baut und baut und es gibt keine Spur von Regulierungen – weder steuerlicher Art noch über Anreize, vielleicht auf ein anderes Fahrzeug zu setzen.

Wieso also ausbrechen aus diesem bequemen Schwarm, der sich trotz auf der Hand liegender Klima-Katastrophe noch mal so richtig was gönnt. Tenor: „Für mein eigenes Leben wird dieser Planet schon noch halten.“

Man kommt eben viel zu einfach durch mit seinem klimafeindlichen Verhalten. Vernunft hin oder her.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben