Volkshochschule

Unverschulter Jahresanfang beim W(Intermezzo)

Wirbt fürs W(Intermezzo): Bianca Sonnenberg, Leiterin der VHS.

Wirbt fürs W(Intermezzo): Bianca Sonnenberg, Leiterin der VHS.

Foto: privat

Wehringhausen.   Die VHS lädt am 5. Januar zum Tag der offenen Tür ein. (W)Intermezzo nennt sich die Veranstaltung für jedermann.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Trubel in der Bude“ vom Keller bis zum Dach – das wünscht sich Bianca Sonnenberg. „Wir öffnen unser Haus für jeden, der sich für uns interessiert – und das ohne Voranmeldung“, macht die Leiterin der Hagener Volkshochschule neugierig. Und rührt die Werbetrommel fürs (W)Intermezzo. ­

Hinter dem Wortspiel verbirgt sich der Tag der offenen Tür am Freitag, 5. Januar. „Von 14 bis 20 Uhr bespielen wir das ganze Haus, sogar den sonst geschlossenen Dachboden der Villa“, verspricht Sonnenberg.

Kostenlose Schnupperangebote

Bevor nach den Winterferien der echte Kursbetrieb am Montag, 8. Januar, in der Wehringhauser Straße 38 startet, lockt das VHS-Team unverbindlich und in den meisten Fällen kostenlos mit Schnupperangeboten.

Eventuelle Hemmschwellen sollen durchs (W)Intermezzo abgebaut und ein unverschulter Tag mit kreativem Touch ins neue VHS-Semester einleiten.

Schwerpunkt Fotografie

„Fotografie bildet einen Schwerpunkt“, sagt die Leiterin und gibt Beispiele: „Es geht ums Fotografieren aus der Vogelperspektive der Kopter, um das Erstellen eines digitalen Fotobuchs oder ums Fotografieren mit Langzeitbelichtung.“

Auch in diesem Jahr wird wieder ein „Upcycling-Workshop“ angeboten. „Damit sprechen wir kreative Leute an, die Lust haben, aus alten T-Shirts dekorative Taschen oder Stoffblumen herzustellen.“

„Faszien-Yoga“

Um Tiefenentspannung und neue Kraft tanken geht’s im Kurs „Faszien-Yoga“. „Wir zeigen, wie man den Körper auf sanfte Weise kräftigen und Schmerzen reduzieren kann“, erläutert Sonnenberg.

Ums Abschalten und Entspannen geht’s auch beim „Singen für die Seele“, bei dem spontanes Mitsingen ausdrücklich erwünscht ist.

Bevor um 18 Uhr der französische Film „Mit dem Herz durch die Wand“ in der Aula den Abschluss bildet (Eintritt 6, erm. 4,50 Euro), bereitet die Deutsch-Französische Gesellschaft zur schmackhaften Einstimmung kleine Häppchen zu. Wer möchte, kann in der Lehrküche vorbeischauen. Ab 17.30 Uhr werden die Snacks dann in der Cafeteria angeboten.

Bis 2013 Winterwerkstatt

Übrigens: Etliche Jahre (bis 2013) fand in der ­Villa Post vor dem offiziellen Semesterbeginn die von Cornelia Regelsberger organisierte „Winterwerkstatt“ statt.

Sie richtete sich allerdings eher an Kreative mit Vorkenntnissen. „Beim W(Intermezzo) sind Vorkenntnisse nicht erforderlich“, unterstreicht Bianca Sonnenberg. „Wir möchten einfach Mut machen, sich gerade zum Jahresbeginn mal an etwas Neues ­he­r­anzutrauen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben