Verkehrsunfall

VW-Fahrer macht sich nach Kollision in Hagen aus dem Staub

Der Fahrer dieses VW-Beetle machte sich nach der Kollision aus dem Staub.

Der Fahrer dieses VW-Beetle machte sich nach der Kollision aus dem Staub.

Foto: Michael Kleinrensing / Michael Kleinrensing / WP

Haspe.  Kurioser Unfall in Haspe: Nach der Kollision mit einer Laterne macht sich der Fahrer des Leihwagens am hellichten Tag unerkannt aus dem Staub.

Zu einem eher kuriosen Verkehrsunfall ist es am Donnerstagvormittag in Haspe an der Kreuzung Haenelstraße/Kölner Straße gekommen.

Der Fahrer eines VW-Leihfahrzeuges war auf der Haenelstraße in Richtung Kölner Straße unterwegs und wollte nach rechts in Richtung Zentrum Haspe abbiegen. Dabei verlor er vermutlich die Kontrolle über sein Auto und kollidierte mit einer Verkehrsinsel auf der Kölner Straße. Es kam auch zur Kollision mit einem Ampelmast. Der Wagen blieb mit schweren Schäden fahruntüchtig liegen.

Als die Polizei eintraf, hatte sich der Fahrer bereits von der Unfallstelle entfernt. Er ist weiterhin flüchtig. Zeugen gaben an, dass sich der Mann, der zuvor noch Gegenstände aus dem Wagen holte, in Richtung Hasper Zentrum entfernte. Es entstand Sachschaden von rund 25.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise zum Unfallflüchtigen unter 02331-986-2066.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben