KINDERFEST

Beim Kinderfest am Holschentor locken viele Spieleangebote

Hiam Abdulmajeed (4) und ihre Schwester Helena (2, rechts) testeten beim Sport- und Spielfest am Holschentor den Rollstuhl-Hindernisparcours. 

Hiam Abdulmajeed (4) und ihre Schwester Helena (2, rechts) testeten beim Sport- und Spielfest am Holschentor den Rollstuhl-Hindernisparcours. 

Foto: Biene Hagel

HATTINGEN.   Der Kinderschutzbund Hattingen/Sprockhövel hatte zum Spiel- und Sportfest am Holschentor geladen – mit attraktiven Aktionen. Wiederholung geplant

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Lautes Lachen erklingt von der Hüpfburg, in der Nähe spielen einige Kinder Dosenwerfen oder versuchen, im Rollstuhl einen Parcours aus verschiedenen Hindernissen zu bewältigen: Beim ersten Spiel- und Sportfest im Bürgerzentrum am Holschentor, zu dem der Kinderschutzbund Hattingen/Sprockhövel zum Ende der Sommerferien eingeladen hatte, gab es jede Menge Aktionen.

Hüpfburg als magischer Anziehungspunkt für Kinder jeden Alters

Trotz des einen oder anderen Regenschauers lassen sich die Verantwortlichen, aber vor allem die vielen großen und kleinen Besucher den Spaß nicht verderben. Besonders die Hüpfburg ist magischer Anziehungspunkt für Kinder jeden Alters. „Mein Sohn war bis gestern noch beim Ferienspaß am Zippe“, sagt Yasemin Doganay-Dornik. Dort habe er den Flugblatt fürs Fest am Holschentor erhalten.

Besonders der Hindernis-Parcours habe den Siebenjährigen begeistert. „Er wollte unbedingt ausprobieren, wie es ist, mit einem Rollstuhl vor einem scheinbar unüberwindbaren Hindernis zu stehen“, sagt seine Mutter. Dieser Parcours sollte dabei für der Umgang mit gehandicapten Kindern sensibili­sieren.

Engagement für die Belange der Kinder vor Ort

Mit einer bunten Palette an Spielen und anderen Angeboten bringt der Kinderschutzbund an diesem Tag viele Kindergesichter zum Strahlen. Unterstützt wird er von Frauen des internationalen Frauencafés. Nach dem Motto ‚kleine Preise, großer Genuss‘ können die Besucher viele Köstlichkeiten genießen.

„Wir hoffen, mit der Veranstaltung einen festen Tag im Jahr für die Kinder etablieren zu können“, erklärt Christa Heinbruch, ehemalige Schulleiterin der Sprockhöveler Grundschule Börgersbruch. Bereits seit Jahren engagiert sie sich für die Belange der Kinder vor Ort. Bei der Auswahl der Spiele wurde sowohl auf Klassiker, als auch auf Neues Wert gelegt.

Game-Show im Fernsehen gab Anregung

Bei dem Spiel ‚Folge-dem-Seil‘ etwa mussten sich die kleinen Besucher mit einem Ball am Körper durch einen engen Hindernisparcours hindurch manövrieren„Ich habe dieses Spiel bei einer Game-Show im Fernsehen gesehen, das wollte ich unbedingt für den heutigen Tag ausprobieren“, sagt Martin Rösner vom Kinderschutzbund.

Konzipiert war das Spiel- und Sportfest für Kinder ab dem Grundschulalter, aber auch viele Jüngere freuten sich über die Angebote. Das Fest soll künftig an jedem letzten Samstag in den Ferien Bürgerzentrum am Holschentor stattfinden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben