Freies W-Lan in den Gebäuden des Kreises

Freie WLAN-Zugänge in den Gebäuden des Ennepe-Ruhr-Kreises werden zu einem immer größeren Thema. Die Freie Wähler/Piraten-Fraktion hatte bei der Kreisverwaltung nachgefragt, ob beim Neubau des Jobcenters auch ein freier Internetzugang für den Wartebereich vorgesehen ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Freie WLAN-Zugänge in den Gebäuden des Ennepe-Ruhr-Kreises werden zu einem immer größeren Thema. Die Freie Wähler/Piraten-Fraktion hatte bei der Kreisverwaltung nachgefragt, ob beim Neubau des Jobcenters auch ein freier Internetzugang für den Wartebereich vorgesehen ist.

Wie Kreisdirektorin Iris Pott nun im Kreisausschuss mitteilte, will die Kreisverwaltung dies zum Anlass nehmen, alle kreiseigenen Gebäude unter die Lupe zu nehmen und zu beleuchten, wie die aktuelle Situation ist und an welchen Stellen zukünftig ein für jedermann erreichbarer Internetzugang installiert werden soll.

„Wir wollen schauen, wo wir nur in den Wartebereichen WLAN zur Verfügung stellen und wo es Sinn machen könnten im gesamten Gebäude ein freies Netz anzubieten“, sagte die Kreisdirektorin.

Dies solle nun mit der EDV-Abteilung im Kreishaus abgesprochen werden. Denn neben der Kostenfrage ist die Komplett-Variante auch mit einem erheblich größeren Installations-, Technik- und Zeitaufwand verbunden. Iris Pott sagte zu, dass dieses Thema in der nächsten Sitzung des Kreisausschusses behandelt werden soll.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben