Vandalismus

Hattingen: Schmelzer-Skulptur in Welper wurde umgestoßen

Hier hat der Schmelzer gestanden, der am späten Dienstagabend in der Thingstraße in Hattingen-Welper umgestoßen wurde.

Hier hat der Schmelzer gestanden, der am späten Dienstagabend in der Thingstraße in Hattingen-Welper umgestoßen wurde.

Foto: Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Vandalismus in Welper: Eine der zwei Schmelzer-Skulpturen auf dem Marktplatz an der Thingstraße wurde umgestoßen. Die Polizei fahndet nach Tätern.

Einer oder mehrere unbekannte Täter haben am späten Dienstagabend eine der beiden Schmelzer-Skulp­turen umgestoßen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Gegen 23 Uhr hat ein Zeuge die umgestoßene Skulptur auf dem Marktplatz an der Thingstraße gemeldet. Vor Ort habe er einen offenbar betrunkenen blonden Mann, bekleidet mit einem roten T-Shirt, gesehen, der an ein städtisches Gebäude urinierte und sich anschließend in Richtung der Straße Auf dem Haidchen entfernte, zitiert die Polizei den Zeugen. Eingesetzte Polizeibeamte stellten die Sachbeschädigung an der Skulptur fest, trafen im Umfeld jedoch keine Person mehr an.

Ein weiterer Zeuge meldete eine kletternde Gruppe von Jugendlichen

Ein weiterer Zeuge meldete sich im Rahmen der Ermittlungen und gab an, am selben Abend gegen 22 Uhr fünf Jugendliche beobachtet zu haben, die auf den Sockel der zu diesem Zeitpunkt noch unbeschädigten Skulptur geklettert seien. Die Jugendlichen waren 15 bis 20 Jahre alt, es handelte sich um vier Jungen und ein Mädchen, so die Polizei.

Die „Zwei Schmelzer“ des Blankensteiner Künstlers Egon Stratmann stehen seit Dezember 2019 an der Thingstraße. August und Rainer – so ihre Namen – sollen die Erinnerung an die 133-jährige Stahl-Geschichte der Stadt Hattingen wachhalten.

Weitere Hinweise nimmt die Polizei unter 02324/ 9166-6000 entgegen.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben