Stadtbibliothek

Land wählt Stadtbibliothek Hattingen für Preisverleihung aus

Regierungspräsident Hans-Josef Vogel bei der Verleihung des NRW-Kinderbuchpreises an die Illustratorin Katja Gehrmann in der Stadtbibliothek Hattingen.

Regierungspräsident Hans-Josef Vogel bei der Verleihung des NRW-Kinderbuchpreises an die Illustratorin Katja Gehrmann in der Stadtbibliothek Hattingen.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Die Stadtbibliothek Hattingen durfte die Verleihung des Kinderbuchpreises NRW ausrichten. Kultusministerin lobt die Arbeit im Reschop Carré.

NRW-Kultusministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen würdigt die Hattinger Stadtbibliothek als „seit langem sehr engagiert bei der Förderung der Lese- und Schreibkompetenz“.

Illustratorin Katja Gehrmann wurde in Hattingen für „Stadtbär“ ausgezeichnet

Und so rückte die Einrichtung im Reschop Carré auch ins Blickfeld, als es für das Ministerium darum ging, einen Ort für die Verleihung des Kinderbuchpreises NRW 2019 zu finden. Illustratorin Katja Gehrmann hat die Auszeichnung entgegengenommen – und anschließend im Bilderbuch­kino gleich noch ihre Geschichte „Stadtbär“ vorgelesen.

Vor drei Monaten ist Leiter Bernd Jeucken gefragt worden, ob er die Räumlichkeiten zur Verfügung stelle. Die Stadtbibliothek organisierte, die Kinder der Klassen 2a und 2b der Weiltorschule St. Franziskus machten mit – sie inszenierten eine Lesung der Geschichte um den Bären, der nach dem Winterschlaf einen leeren Wald vorfindet und seinen Freunden in die Stadt folgt.

Schreibwerkstatt oder Sommerleseclub – die Stadtbibliothek Hattingen ist dabei

„Wir sind eigentlich bei allen Projekten des Landes mit dabei; sei es etwa die Schreibwerkstatt oder der Sommerleseclub“, sagt Bernd Jeucken über die Arbeit der Bibliothek. Er versteht die Wahl des Ministeriums als „spezielle Anerkennung der guten Arbeit, die wir für Kinder und Jugendliche leisten“.

Den mit 5000 Euro dotierten Preis erhielt die Illustratorin Katja Gehrmann für ihr Bilderbuch „Stadtbär“. Den Preis überreichte der Regierungspräsident des Regierungssitzes Arnsberg, Hans-Josef Vogel. Auch ihm gefällt die Hattinger Bücherei. Dass Bibliotheken vor neuen Aufgaben stehen und in die digitale Zeit überführt werden müssen, ist dem Regierungspräsidenten bewusst, aber: „Bücher wird es immer geben. Bücher kann man liebhaben.“

Passend dazu stiftete das Land NRW 50 „Stadtbär“-Bücher, signiert und überreicht von der Preisträgerin Katja Gehrmann als Dankeschön an die Kinder.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben