Sanierung

Brücke Hofermühle wird nächste Woche für eine Nacht gesperrt

Die Brücke über die Angertalbahn in der Hofermühle wird nun verstärkt. Dafür sind vorübergehende Sperrungen erforderlich.

Die Brücke über die Angertalbahn in der Hofermühle wird nun verstärkt. Dafür sind vorübergehende Sperrungen erforderlich.

Foto: Ulrich Bangert

Heiligenhaus/Mönchengladbach.  Die marode Brücke in der Hofermühle wird ab der kommenden Woche verstärkt. Dafür sind nachts auch Sperrungen erforderlich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für die Instandsetzung der maroden Brücke in der Hofermühle wird die Ratinger Straße (L156) von Homberg bis zur Anschlussstelle A44 „Heiligenhaus“ in der kommenden Woche eine Nacht lang für den Durchgangsverkehr gesperrt – die Brücke ist in dieser Zeit nicht passierbar. Die Sperrung gilt von Mittwochabend (12. Juni) um 22 Uhr bis zum Donnerstagmorgen um 5 Uhr. Die Umleitung über die L422 (Meiersberger Straße), die L426 (Rohdenhauser Straße und Flandersbacher Weg) und die B227 (Pinner Straße) ist ausgeschildert. Ab Montag 1. Juli, bis Samstag, 27. Juli, wird die Strecke während der Bauarbeiten jeweils von 22 bis 5 Uhr voll gesperrt. Anlieger der Hofermühle können jedoch ihre Häuser mit dem Auto erreichen.

Wie berichtet, wird zur Verstärkung der 100 Jahre alten Brücke von unten eine Konstruktion aus Spritzbeton angebracht. Dadurch sollen nach Abschluss der Sanierung auch wieder Lkw über das Bauwerk fahren können. In einigen Jahren steht dann ein Neubau an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben