Trunkenheitsfahrt

Heiligenhaus: Betrunkener verursacht schweren Unfall

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Velberter 1,5 Promille (Symbolfoto),

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Velberter 1,5 Promille (Symbolfoto),

Foto: Jochen Tack/Kreispolizei

Heiligenhaus.  Am späten Samstagabend, 18. Januar, hat ein betrunkener Mann aus Velbert einen Unfall verursacht. Dabei entstand ein hoher Sachschaden.

Ein hoher Sachschaden, ein eingezogener Führerschein und ein eingeleitetes Strafverfahren. Das ist die Bilanz einer Trunkenheitsfahrt am späten Samstagabend, 18. Januar, auf der Hauptstraße. Dabei war ein 42-jähriger Velberter mit seinem Opel Agila gegen 23.25 Uhr in Richtung Innenstadt unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Kurz nach der Einmündung Parkstraße fuhr der Mann dann auf einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Mercedes auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes auf einen vor ihm stehenden Kia aufgeschoben. An den drei Autos entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000 Euro. https://www.waz.de/staedte/velbert/article227940649.ece

Fahrer hatte 1,5 Promille

Während der Unfallaufnahme wurde in der Atemluft des Unfallfahrers Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert oberhalb der absoluten Fahruntüchtigkeit, nämlich 1,5 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet und der Führerschein des 42-Jährigen sichergestellt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr Heiligenhaus beseitigt. Gegen den Velberter wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Heiligenhaus

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER