Unfall

Heiligenhaus: Fahrer flüchtete nach Unfall aus dem Auto

Bei dem Unfall wurde der Kia schwer beschädigt.

Bei dem Unfall wurde der Kia schwer beschädigt.

Foto: Feuerwehr Velbert

Heiligenhaus.  Am Sonntag, 26. April, wurde eine eingeklemmte Person bei einem Unfall auf der A44 gemeldet. Doch die Feuerwehr fand keinen Insassen vor.

Zu einem Unfall buchstäblich mit Fahrerflucht ist es am Sonntag (26. April) auf der A44 gekommen. Dabei war um kurz nach 12 Uhr am Ausbauende der Autobahn in Fahrtrichtung Düsseldorf eine eingeklemmte Person gemeldet worden.

Kia überschlug sich

Vor Ort stellte die Feuerwehr fest, dass sich ein Kia überschlagen hatte und auf der Beifahrerseite zum Liegen gekommen war. Die Einsatzkräfte fanden jedoch keine Insassen vor. Ersten Ermittlungen zufolge muss der Fahrer aus dem Auto geklettert sein und die Unfallstelle verlassen haben. Der Kia wurde wieder auf die Räder gestellt, die Autobahnabfahrt war während der Aufräumarbeiten gesperrt. Anschließend wurde die Unfallstelle an die Autobahnpolizei übergeben. Im Einsatz war die Feuerwehr Velbert, die aufgrund der besseren Erreichbarkeit Einsätze auf der A44 in Fahrtrichtung Düsseldorf übernimmt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Heiligenhaus

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER