Bürgerservice

Heiligenhaus: Rathaus öffnet wieder uneingeschränkt

Das Heiligenhauser Rathaus kann wieder uneingeschränkt aufgesucht werden.

Das Heiligenhauser Rathaus kann wieder uneingeschränkt aufgesucht werden.

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Das Heiligenhauser Rathaus öffnet ab Montag, 13. Juli, wieder uneingeschränkt für den Publikumsverkehr. Doch es gelten dabei Auflagen.

Die seit etwas mehr als drei Monaten geltenden coronabedingten Einschränkungen des Publikumsverkehrs im Rathaus werden ab dem heutigen Montag, 13. Juli, wieder aufgehoben. Damit können Besucher auch ohne Termin das Rathaus wieder betreten.

Mund-Nasen-Schutz ist Pflicht

Somit stehen die Mitarbeiter wieder während der Öffnungszeiten montags sowie mittwochs bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr und donnerstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr ebenso wie nach entsprechender Terminvereinbarung auch außerhalb dieser Zeiten für Anliegen zur Verfügung. Nichtsdestotrotz sollten die Bürger prüfen, so der Appell des Bürgermeisters Michael Beck, ob ihr persönliches Erscheinen zwingend erforderlich ist – oder ob ein Telefonat nicht ausreichen könnte. Zudem weist die Stadt darauf hin, dass beim Betreten des Rathauses das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend ist, auch müssen die Desinfektionsspender in den Eingangsbereichen genutzt werden.

Bürgerbüro hat abweichende Öffnungszeiten

Abweichend vom Rathaus gelten weiterhin folgende Öffnungszeiten für das Bürgerbüro: montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr, zusätzlich montags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr und, mit Ende der Sommerferien ab dem 8. August, zusätzlich jeden 2. und 4. Samstag des Monats von 9 bis 13 Uhr. Zur Vermeidung von Wartezeiten im Bürgerbüro kann ein Termin online vereinbart werden auf www.heiligenhaus.de/terminvergabe.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben