Spendenaktion

Heiligenhaus sammelt Spielsachen für bedürftige Kinder

Alle Heiligenhauser Kinder – ob arm oder reich – sollen sich über Weihnachtsgeschenke freuen können

Alle Heiligenhauser Kinder – ob arm oder reich – sollen sich über Weihnachtsgeschenke freuen können

Foto: Steffen Gerber

Heiligenhaus.  Damit auch bedürftige Kinder zu Weihnachten schöne Geschenke bekommen können, bittet Rainer H. Bahlmann jetzt um Spielzeugspenden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Viele gute Ideen verbreiten sich über soziale Medien – so auch die weihnachtliche Sammelaktion, die der Heiligenhauser Rainer H. Bahlmann jetzt ins Leben gerufen hat: „Kinder spenden für Kinder“ heißt das Projekt, das Kindern aus bedürftigen Familien in der Stadt zugute kommen soll. Dazu der Initiator: „Wir wissen, dass es auch in Heiligenhaus Kinder gibt, die nichts oder nur sehr wenig zu Weihnachten geschenkt bekommen. Für diese Kinder wollen wir gut erhaltene Spielsachen sammeln, sie hübsch verpacken und anschließend verteilen.“

Sammelstelle im Pfarrheim St. Suitbertus an zwei Terminen geöffnet

Damit die Aktion ein großer Erfolg wird, bittet Bahlmann alle Familien, einfach mal gemeinsam nach Spielsachen zu schauen, die nicht mehr gebraucht werden – das kann ein Bobbycar sein, eine Barbiepuppe, ein schönes Bilderbuch, vielleicht Matchboxautos, ein ausrangiertes Fahrrad, ein Memory-Spiel oder auch eine Kinderfilm-DVD. Spenden können am Samstag, 16. November, von 10 und 12 Uhr und am Montag, 18. November, von 17 bis 19 Uhr im Pfarrheim St. Suitbertus, Hauptstraße 128, abgegeben werden.

Helfende Hände werden noch dringend gesucht

Für die weitere Organisation, um beispielsweise Geschenke eventuell ein bisschen auszubessern, hübsch zu verpacken oder auszuliefern, werden dringend noch helfende Hände gesucht. Treffpunkt für ein erstes Kennenlernen und erste genaue Planungen ist am morgigen Donnerstag, 14. November, um 18 Uhr in der „Kniffte“, Hauptstraße 142.

Niemand sollte sich für seine Bedürftigkeit schämen

Eins liegt dem sozial engagierten Heiligenhauser übrigens ganz besonders am Herzen: „Ich weiß, dass die Bedürftigkeit für viele Familien schambehaftet und es nicht einfach ist, dies nach außen zu zeigen. Ich bitte diese Leute inständig, sich per Mail bei mir zu melden und mir mitzuteilen, worüber sich ihre Kinder besonders freuen würden. Es geht mir wirklich darum, möglichst alle in Not befindlichen Kinder in Heiligenhaus zu erreichen.“ Die E-Mail-Adresse lautet xmas@stars.ms

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben