Musical-Show

Starlight Musical Academy bittet in Heiligenhaus zum Tanz

Bei der Jubiläumsshow zeigen die Darsteller der Starlight Musical Academy Szenen aus verschiedenen Musicals.

Bei der Jubiläumsshow zeigen die Darsteller der Starlight Musical Academy Szenen aus verschiedenen Musicals.

Foto: Alexandra Roth

Heiligenhaus.  Die Starlight Musical Academy kommt mit einer „Jubiläumsshow“ wieder in die IKG-Aula. Doch ein lieb gewordener Gast ist diesmal nicht dabei.

Zum Tanz in der IKG-Aula bittet wieder die Starlight Musical Academy – und das mit ihrer „Jubiläumsshow“ zum bereits zehnten Mal in Folge. Dabei bekommt das Publikum vom 29. November bis 1. Dezember, wie gewohnt, von den Academy-Schülern eine bunte Mischung aus verschiedenen Musicals zu sehen (und hören). Nur ein liebgewordener Gast wird diesmal nicht dabei sein.

So wird TV-Star Ross Anthony in diesem Jahr fehlen, weil er zeitgleich einen Fernsehauftritt in einer Show mit Florian Silbereisen hat. Doch für stimmgewaltigen Ersatz sei gesorgt, versichert Maria Jane Hyde, Inhaberin der Starlight Musical Academy in Velbert: „Am Freitag kommt der bekannte Musical-Darsteller Marco Fahrland. Und am Samstag und Sonntag ist David Thomas dabei, der auch bei Starlight Express mitgespielt hat und ein Mega-Gospel-Sänger ist.“

170 Darsteller – und noch einige „Minis“

Das sind natürlich nicht die einzigen, die die IKG-Aula (Herzogstraße 75) zum Erklingen bringen wollen: „Insgesamt wirken 170 Darsteller mit. Dazu bringe ich noch bis zu 25 kleine Minis, also kleine Schüler unserer Academy, mit“, berichtet Maria Jane Hyde.

Und was bringen die Mitwirkenden dann alles auf die Bühne? „Es gibt wieder viele Szenen aus Musicals, auch neue Sachen“, schildert die Academy-Inhaberin. „Dafür reise ich häufiger in mein Heimatland England und schaue im Londoner Westend Musicals an.“

Eröffnungsnummer ist aus einem Londoner Musical

Zum Beispiel „Come from away“, das in einer kleinen Stadt im kanadischen Neufundland spielt, wo die Bewohner nach den Terroranschlägen am 11. September 2001 rund 7000 gestrandete Flugzeug-Passagiere kurzfristig aufnahmen, die beispielsweise nicht in New York landen konnten. „Das wird dann unsere Eröffnungsnummer bei den Shows sein, auch wenn das etwas gewagt ist. Es geht dabei nämlich nicht nur um Tanz und Gesang, sondern auch um Schauspieleinlagen“, erklärt Maria Jane Hyde, die selbst bereits in vielen Musicals wie Starlight Express in Bochum mitgespielt hat.

Bei einer „Kids Show“ können Kinder auch mitmachen

Weitere Szenen werden unter anderem auch geboten aus Musicals wie „Tanz der Vampire“ oder „Elisabeth“. Und: „Dazu haben wir zwei Neuheiten: Erstmals wird es ein Kinderballett sowie Einlagen einer Hip-Hop-Gruppe geben“, so Hyde. Das Programm dauert rund drei Stunden und wird dreimal aufgeführt: Am Freitag und Samstag (29. und 30. November) jeweils um 19 Uhr sowie am Sonntag (1. Dezember) um 14 Uhr. Karten kosten 35 Euro (ermäßigt 15 Euro).

Dazu steht noch etwas Neues auf dem Programm: Am Samstag um 14 Uhr erfolgt die Premiere der „Kids Show“. Die ist dann ganz auf Kinder zugeschnitten, „sie können auch bei vielen Sachen mitmachen und werden auch in Musicals eingeführt.“ Diese Aufführung kostet dann einheitlich 15 Euro und dauert zweimal 50 Minuten (mit einer Pause dazwischen).

Karten für alle der Jubiläumsshows sind entweder beim Kulturbüro Heiligenhaus (Rathausinnenhof) oder an der Tages- bzw. Abendkasse der IKG-Aula sowie online auf www.neanderticket.de erhältlich.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben