Unfall

Motorradfahrer stirbt nach Überholmanöver in Hemer

Unfall auf der Iserlohner Straße

Unfall auf der Iserlohner Straße

Foto: Foto: Privat

Hemer/Iserlohn.  42-jähriger Motorradfahrer übersieht offenbar, dass ein vor ihm fahrendes Auto abbiegen will. Es kommt zu einer schweren Kollision.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein schwerer Verkehrsunfall in Westig hat am Mittwochabend ein Todesopfer gefordert. Ein 42-jähriger Motorradfahrer aus Iserlohn erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich gegen 19.13 Uhr auf der Iserlohner Straße kurz vor der Firma Erwentraut. Ein 27-jähriger Autofahrer befuhr mit seinem BMW die Iserlohner Straße aus Hemer kommend in Richtung Iserlohn. In Höhe der Harkortstraße bog der Autofahrer nach links in die Straße ab.

Ein nachfolgender Motorradfahrer setzte in diesem Moment zum Überholen an. Der Suzuki-Fahrer kollidierte mit dem abbiegenden Pkw und wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Ob das Krad oder der Motorradfahrer mit einem nach dem Unfall zerstörten Verkehrsschild kollidierten, war am Abend noch ungeklärt.

Umfangreiche Ermittlungendurch die Polizei

Der laute Knall schreckte gleich mehrere Anwohner auf, die sofort die Feuerwehr alarmierten. Die Rettungskräfte versuchten noch, einen Rettungshubschrauber anzufordern, doch die Verletzungen des Motorradfahrers waren so schwer, dass nur der Transport in die nächste Klinik blieb. Dort konnten die Ärzte das Leben des Iserlohners nicht mehr retten.

Die Polizei leitete umfangreiche Ermittlungen zur Unfallursache ein. Die Iserlohner Straße blieb daher für mehr als drei Stunden voll gesperrt. Die Feuerwehr leuchtete den Unfallort in der Nacht von der Drehleiter her aus, ermöglichte so Luftaufnahmen von der Leiter aus und auch mit Hilfe einer Drohne.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Hemer unter 02372/90990 in Verbindung zu setzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben